zum Hauptinhalt (Navigation überspringen)
Logo: Studieren im Markt

Mit Informatik gestalten

Dieses Studienfach gibt Absolventinnen und Absolventen das Rüstzeug an die Hand, um Medienprodukte mit moderner Computertechnik zu erstellen und medienbezogene Software zu entwickeln. Arbeitgeber sind zum Beispiel Unternehmen aus dem Bereich der Web-Entwicklung und App-Entwicklung, Werbeagenturen, Druckverlage und Ton- und Filmstudios.

Informationstechnologie - Medieninformatik

Über den Studiengang

Das Studium der Medieninformatik ist ein Informatikstudium mit einer speziellen Ausrichtung auf Medien. Wer sich für ein Medieninformatik-Studium interessiert, sollte auf jeden Fall auch Interesse an der Programmierung mitbringen. So werden neben naturwissenschaftlichen Grundlagen tiefgreifende Kenntnisse der Informatik vermittelt, z.B. durch Lehrveranstaltungen zu Programmiergrundlagen, zur theoretischen Informatik und Software-Entwicklung, zu Betriebssystemen, Rechnernetzen und Datenbanken.

Natürlich dürfen medienspezifische Aspekte nicht fehlen: Diese fließen u.a. durch Lehrveranstaltungen zur Mediengestaltung, Computergrafik/-animation, Audio-, Video- und Medientechnik, Bildbearbeitung sowie zu Augmented und Virtual Reality, Interaktiven Medien und zum Game Development mit ein.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Entwicklung von Web-Anwendungen und Apps.

Abgerundet wird das Studienangebot durch Lehrmodule zu Projektmanagement, Öffentlichkeitsarbeit, publizistischem Arbeiten, Marketing und BWL sowie Modulen zur sprachlichen Ausbildung (Englisch).

Der Studiengang Medieninformatik schließt mit dem Bachelor of Engineering und 180 ECTS-Credits ab. Der Bachelorabschluss ist 2010 erfolgreich durch die ASIIN akkreditiert worden.

Der modulare Aufbau des Studiums verbunden mit der Anwendung des ECTS (European Credit Transfer System) erleichtert den Studienortwechsel im europäischen Rahmen und erhöht den Anteil von Studierenden aus dem Ausland.

Studieninhalte

Naturwissenschaftliche Grundlagen und Informatik

  • Naturwissenschaftliche Grundlagen und Mathematik
  • Theoretische Informatik
  • Imperative Programmierung
  • Objektorientierte Programmierung
  • Datenbanken
  • Betriebssysteme und Rechnernetze
  • Softwaretechnik (u.a. Agile Methoden wie Scrum)
  • Projektmanagement
  • Datenschutz und Datensicherheit

Medienbezogene Informatik und Technik 

  • Web-Entwicklung und App-Entwicklung
  • Bildverarbeitung
  • Computergrafik und Computeranimation
  • Medientechnik
  • Augmented Reality und Virtual Reality
  • Audiotechnik und Videotechnik
  • Interaktive Medien und Game Development
  • Visualisierung großer Datenmengen (Big Data)
  • Druckvorstufe

Mediengestaltung und Medienproduktion

  • Mediengestaltung und Medienpräsentation
  • Web- und Printdesign
  • Publizistisches Arbeiten und Print online
  • Mensch-Maschine-Kommunikation (z.B. Usability, UX Design)
  • Medienrecht

Sprache, BWL und Kommunikation

  • English for Media
  • Angewandte Betriebswirtschaftslehre
  • Öffentlichkeitsarbeit (PR) und Marketing

Berufschancen

Einsatzmöglichkeiten unserer Absolventen

Die AbsolventInnen können universell und flexibel als Fachkräfte bei der Entwicklung von medienbezogener Software und der Erstellung von Medienprodukten mit Hilfe moderner Computertechnik eingesetzt werden. Im Rahmen der vermittelten Kenntnisse finden sie in vielen betrieblichen Bereichen ein breites Betätigungsfeld, z.B. in folgenden Domänen:

  • Web- und App-Entwicklung
  • Klassische Software-Entwicklung
  • Produktion audiovisueller Medien (Foto, Audio, Video und Animation)
  • Erstellung interaktiver Visualisierungen
  • Augmented Reality
  • Game Development
  • Marketing und PR
  • Print- und Online-Medien

Studiendokumente

Von Studienordnung mit Modulhandbuch bis Prüfungsplan - alle aktuellen Dokumente für das Studium sind online verfügbar.

Akkreditierung

Der Studiengang Medieninformatik wurde 2016 durch die ASIIN reakkreditiert. Damit wird den Absolventen des Studienganges der international anerkannte Abschluss Bachelor of Engineering (B. Eng.) verliehen.

Praxispartner

Praxispartner des Studiums an der Berufsakademie sind Unternehmen, die sich der Entwicklung medienbezogener Software oder mit der Erstellung von Medienprodukten mit Hilfe von Computertechnik beschäftigen, zum Beispiel Unternehmen aus den Bereichen Web- und App-Entwicklung, klassische Software-Entwicklung, Werbeagenturen, Druckverlage, Ton- und Filmstudios, Abteilungen für Öffentlichkeitsarbeit und Publikationen in größeren Firmen usw.

Ansprechpartner

Prof. Dr. rer. nat. Arnd Vitzthum

Studienrichtungsleiter Medieninformatik

Standort Dresden

Telefon +49 351 44722-704
Fax +49 351 44722-299
E-Mail E-Mail schreiben
Raum 2.221

Prof. Dr.-Ing. Tenshi Hara

Dozent

Standort Dresden

Telefon +49 351 44722-721
Fax +49 351 44722-299
E-Mail E-Mail schreiben
Raum 2.311

Marion Liebscher

Verwaltungsangestellte

Standort Dresden

Telefon +49 351 44722-520
Fax +49 351 44722-299
E-Mail E-Mail schreiben
Raum 2.232

Paulina Hackenberger

Verwaltungsangestellte

Standort Dresden

Telefon +49 351 44722-530
Fax +49 351 44722-299
E-Mail E-Mail schreiben
Raum 2.231
Copyright © 2018 Berufsakademie Sachsen, Alle Rechte vorbehalten ImpressumDatenschutzerklärung