zum Hauptinhalt (Navigation überspringen)
Logo: Studieren im Markt

Wirtschaftsinformatik

Über den Studiengang

(c) Julie - Fotolia

Der Studiengang Wirtschaftsinformatik folgt einem generalistischen Ansatz. Die Kernkompetenzen eines Wirtschaftsinformatikers werden in den Pflichtmodulen vermittelt. Dazu gehören sechs Module der Informatik, sechs Module der Wirtschaftswissenschaften und fünf Module der Wirtschaftsinformatik. Weitere Schlüsselqualifikationen werden in sechs ergänzenden Modulen vermittelt.

In den profilbezogenen Wahlpflichtmodulen erhalten die Studierenden einen Überblick über ein abgegrenztes Gebiet und lernen ihre Methodenkompetenz als Wirtschaftsinformatiker anzuwenden.

In den praktischen Studienabschnitten, insbesondere den Praxismodulen, werden die theoretischen Erkenntnisse angewendet und vertieft. Aufgrund der inhaltlichen Abstimmung zwischen theoretischen und praktischen Studienabschnitten findet ein unmittelbarer Wissenstransfer statt, wodurch maßgeblich die angestrebten Qualifikations- und Kompetenzziele ausgeprägt werden.

mehr erfahren

Das Studium im Studiengang Wirtschaftsinformatik der Berufsakademie Sachsen unterscheidet sich von dem in anderen dualen Studiengängen insbesondere bei Praktika und Laborübungen in den Theoriephasen. Den Studierenden werden instrumentelle Kompetenzen vermittelt, die wir mit den Praxispartnern überprüfen und anpassen. Neben modernen Entwicklungsplattformen für solche Module wie Programmierung, Datenbanken und Software Engineering werden Planspiele, Seminare und Übungen zu aktuellen Themen (ARIS, ITIL, …) und Produkten (SAP, Microsoft, …) eingesetzt.

Der Studiengang Wirtschaftsinformatik schließt mit dem Bachelor of Science und 180 ECTS-Credits ab. Der Bachelorabschluss ist erfolgreich durch die FIBAA re-akkreditiert worden.

Der modulare Aufbau des Studiums verbunden mit der Anwendung des ECTS (European Credit Transfer System) erleichtert den Studienortwechsel im europäischen Rahmen und erhöht den Anteil von Studierenden aus dem Ausland.

Studieninhalte im Überblick

Die Studierenden erwerben Kenntnisse und Fertigkeiten der Wirtschaftswissenschaften und der Informatik, um ...

mehr erfahren

Die Studierenden erwerben Kenntnisse und Fertigkeiten der Wirtschaftswissenschaften und der Informatik, um ...computergestützte Informationssysteme in Wirtschaft und Verwaltung entwerfen und anwenden zu können. Ausgehend von betrieblichen Problemstellungen entwickeln sie Lösungen, die den Einsatz von EDV-Systemen in einem, auch fachinhaltlich zu optimierenden organisatorischen Umfeld umfassen. IT-Systeme sowie die betriebliche Aufbau- und Ablauforganisation und dabei insbesondere das Informationswesen müssen aufeinander abgestimmt werden. Dazu analysieren die Studierenden zunächst die betriebliche Situation auf Schwachstellen, erarbeiten Lösungsperspektiven und erstellen interaktiv mit den jeweiligen Fachabteilungen ein konkretes, i. d. R. computergestütztes Lösungskonzept.

Schwerpunkte in den Praxisphasen sind: Rechnungswesen, Kontenplan, Zahlungsverkehr, Arbeit mit Datenbanken, Datenarchivierung und -sicherung, Beschaffung, Auftragsabwicklung, DV-Organisation, Absatz, Marketing, Personalwesen, Mitarbeit an Projekten, Systementwicklung.

Studiendokumente

Von Studienordnung mit Modulhandbuch bis Prüfungsplan - alle aktuellen Dokumente für das Studium sind online verfügbar.

Berufschancen

Einsatzmöglichkeiten unserer Absolventen

BA-Absolventen des Studienganges Wirtschaftsinformatik können universell und flexibel als angestellte oder selbständige Führungskräfte oder Mitarbeiter in allen Funktionsbereichen der betriebswirtschaftlichen und informationsverarbeitenden Branchen eingesetzt werden. Von der fachlichen Ausprägung her sind sie eher Generalisten, die jedoch auch fähig sind, sich in gegebene betriebliche Probleme im Detail einzuarbeiten. Einsatzbeispiele sind:

  • In der Analyse und Optimierung von Geschäftsprozessen durch Integration von Anwendungssystemen, z. B. durch Einsatz von Datenbank- und Workflowmanagementsystemen, Bürokommunikationssystemen, Planungs- und Steuerungssystemen, Management-Informationssystemen sowie der Integration dieser Systeme ins World Wide Web
  • In der Softwareentwicklung bei Entwurf, Implementierung und Pflege von Anwendungssystemen sowie bei der Beurteilung und gegebenenfalls Anpassung von auf dem Markt verfügbarer Software
  • Im Marketing, Vertrieb und bei der Systemeinführung
  • In der Schulung für die Benutzung betrieblicher Informationssysteme und für Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen für Hersteller, Anwender und Bildungseinrichtungen
  • In der qualitativen Bewertung und informationsbündelnder Aufbereitung großer Datenbestände

Akkreditierung

Logo Programmakkreditierung - FIBAA

Der Studiengang Wirtschaftsinformatik wurde 2010 durch die FIBAA akkreditiert. Seitdem wird den Absolventen des Studienganges der international anerkannte Abschluss Bachelor of Science (B.Sc.) verliehen.

Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. Jürgen Sachse

Studienbereichsleiter Wirtschaft, Studiengangsleiter Wirtschaftsinformatik

Standort Dresden

Telefon +49 351 44722-671
Fax +49 351 44722-299
E-Mail E-Mail schreiben
Raum 2.222

Prof. Dr. rer. pol. Steffen Greiffenberg

Dozent

Standort Dresden

Telefon +49 351 44722-702
Fax +49 351 44722-299
E-Mail E-Mail schreiben
Raum 2.314

Prof. Dr. rer. pol. Marcus Hofmann

Dozent

Standort Dresden

Telefon +49 351 44722-718
Fax +49 351 44722-299
E-Mail E-Mail schreiben
Raum 2.314
Link Übersicht

Kerstin Bär

Verwaltungsangestellte

Standort Dresden

Telefon +49 351 44722-670
Fax +49 351 44722-299
E-Mail E-Mail schreiben
Raum 2.230

Marion Liebscher

Verwaltungsangestellte

Standort Dresden

Telefon +49 351 44722-520
Fax +49 351 44722-299
E-Mail E-Mail schreiben
Raum 2.232
Copyright © 2018 Berufsakademie Sachsen, Alle Rechte vorbehalten ImpressumDatenschutzerklärung