zum Hauptinhalt (Navigation überspringen)
Logo: Studieren im Markt

Wohnen und Leben in Dresden

Der Campus der Staatlichen Studienakademie befindet sich zentrumsnah in der über die Grenzen von Sachsen bekannten Landeshauptstadt Dresden. Die Elbmetropole mit ihren derzeit über 520.000 Einwohnern bietet eine hervorragende Infrastruktur. Als beliebter Studienstandort hat Dresden ein interessantes Studentenleben und ein reizvolles Umfeld. Die Dresdner BA-Studierenden profitieren so nicht nur von idealen und praxisnahen Studienbedingungen an der Studienakademie, sondern auch von erschwinglichen Lebensbedingungen und einer günstigen Wohnsituation der Stadt.
Die lokale Nähe des Campus der Studienakademie und langjährige Kontakte zu den Dresdener Hochschulen bietet nicht nur Raum für den gedanklichen Austausch mit Kommilitonen anderer Bildungseinrichtungen, Bildungssysteme und Studienangebote, sondern ermöglicht auch die gemeinsame Nutzung von räumlichen, technischen und personellen Ressourcen.

Schon mehrfach hat sich Dresden als Hightechstandort etabliert, was sich ebenso an der Niederlassung diverser international tätiger Hightechunternehmen ablesen lässt. Gleichfalls ist Dresden ein attraktiver Standort für Finanzdienstleistungsunternehmen sowie die Branchen Handel und Industrie.
Die Landeshauptstadt, die auch als „Elbflorenz“ bezeichnet wird, hat nicht nur eine sehenswerte historische Altstadt zu bieten, sondern auch vielseitige kulturelle und soziale sowie aktuelle wissenschaftliche Angebote und Veranstaltungen. 
Ob mit dem Dampfer die Elbe entlang zu Schlössern und grünen Elbauen, mit dem Trabi durch die Stadt, zum  Shoppen in den vielseitigen Ladenstraßen oder mit dem Rad auf dem Elbweg entlang in die Strandbars - die Stadt bietet für jeden Geschmack das Richtige. Nicht nur die ca. 40.000 Studenten feten und feiern hier gern in abwechslungsreichen Clubs, Kneipen, Diskotheken und Bars. 
In den Sommermonaten erstrecken sich empfehlenswerte Highlights vom schrill-schrägen Szeneviertelfest „Bunte Republik Neustadt“ über das Dresdner Dixielandfestival bis zum Film- und Konzertangebot in traumhafter Kulisse gegenüber der historischen Altstadt bei den jährlichen Fimnächten am Elbufer. Im Winter empfiehlt sich ein Besuch auf Deutschlands ältestem Weihnachtsmarkt, dem „Striezelmarkt“, der seinen Namen dem Dresdner Christstollen, auch Striezel genannt, verdankt.

Übrigens: Auch im Jahr 2012 konnte die Großstadt ihren inoffiziellen Titel als Geburtenhauptstadt in Deutschland verteidigen.

Copyright © 2018 Berufsakademie Sachsen, Alle Rechte vorbehalten ImpressumDatenschutzerklärung