zum Hauptinhalt (Navigation überspringen)
Logo: Studieren im Markt

agra 2019- Die Landwirtschafts-Ausstellung Mitteldeutschlands

03. Mai 2019

Lebensmittel-Produktentwickler trifft Landwirt

 

Alle zwei Jahre findet in Leipzig die Landwirtschafts-Ausstellung in Mitteldeutschland die agra statt.

 

Neben einem umfangreichen Ausstellungsprogramm zur Pflanzen- und Tierproduktion ist auch leistungsstarke, moderne Landtechnik zu sehen. Hinzu kommen Aussteller zu nachwachsenden Rohstoffen und erneuerbaren Energien. Aber auch die Forst- und Kommunaltechnik war vertreten.

Komplettiert wurde das Programm mit einem Campusbereich, auf dem der Studiengang Land- und Ernährungswirtschaft, mit den Studienrichtungen Agrar- und Lebensmittelmanagement, ebenfalls mit einem Stand vertreten war. Da die Branche der Ernährungswirtschaft ebenfalls ausstellte, bot dies eine gute Gelegenheit, sich kennen zu lernen. So war es kein Zufall, dass man mit Herrn Matthias Quendt von der Qfi (Quendt food innovation) ins Gespräch kam. Sein Vater war maßgeblich an der Entwicklung des bekannten Russisch Brotes sowie des Dinkelchen oder Bemmchen beteiligt, was heute durch die Dr. Quendt GmbH & Co.KG vertrieben wird. Beim Kennenlernen stellte sich heraus, dass er als Produktentwickler maßgeblich auf die verschiedensten innovativen Rohstoffe aus der Landwirtschaft angewiesen ist. Er wünscht sich diesbezüglich einen engeren Kontakt zu den Landwirten (Bild 1, vl.n.r. Herr Ehrling, Herr Daßler, Herr Quendt, Frau Schubert).

Neu ins Leben gerufen wurde 2019 das sogenannte agra-Innovationszentrum. Hier wurden neue Ideen vorgestellt und auch prämiert. In diesem Rahmen fand unter anderem eine Ausschreibung für eine Posterausstellung statt, bei der innovative Ideen und Projekte der Land- und Ernährungswirtschaft vorgestellt und diskutiert werden konnten. An dieser Stelle beteiligte sich Frau Hanna Röder von der BA-Plauen und erntete dafür sehr guten Kritiken (Bild 2, Frau Hanna Röder bei Ihrer Verteidigung). Betreut wurde Sie von Herrn Prof. Paditz, Leiter der Studienrichtung Lebensmittelmanagement am Standort Dresden.

Insgesamt waren es vier erfolgreiche und vielversprechende Tage, mit vielen Gesprächen sowie alten und neuen Kontakten!

 

(Prof. Dr. agr. Lutz Daßler)

Es ist ein Messestand der Staatlichen Studienakademie Dresden
Prof. Dr. agr. Lutz Daßler
Prof. Dr. agr. Lutz Daßler
Prof. Dr. agr. Lutz Daßler
Studentin steht vor einer Tafel
Hanna Röder
Hanna Röder
Hanna Röder
Copyright © 2019 Berufsakademie Sachsen, Alle Rechte vorbehalten ImpressumDatenschutzerklärung
Das Studium an der Berufsakademie Sachsen wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.