zum Hauptinhalt (Navigation überspringen)
Logo: Studieren im Markt

Alles im grünen Bereich

Nur die BA in Dresden bietet eine landwirtschaftlich-praxisorientierte Ausbildung in dieser speziellen Form an. Was dabei herauskommt? Betriebswirtschaftlich spezialisierte und strategieorientierte Führungskräfte, die in landwirtschaftlichen Betrieben, im Agrarhandel, bei Agrardienstleistungseinrichtungen oder in der Ernährungsindustrie beste Perspektiven haben.

BA-Studentin gibt der Region ein Gesicht

24. August 2018

Regionalität wird beim Verbraucherverhalten immer mehr bestimmend und übertrifft bei Verbraucherumfragen sogar noch den Aspekt der Bio-Zertifizierung. Aus diesem Grunde gab es bei Frau Christine Pötzsch, geborene Haarig, kein langes Zögern als die ANDROS Molkerei in Elsterwerda zur Unterstützung der Regionalwerbekampagne von Netto Süd aufrief.

Frau Pötzsch absolvierte das BA-Studium im Studiengang Agrarmanagement von 2013 bis 2016. Als eine der aktivsten und erfolgreichsten Studentinnen im Studiengang schloss Sie Ihr Studium mit hervorragenden Leistungen ab. Ihr übertragene Aufgaben löste Sie konzentriert und zielorientiert. In den zu schreibenden Belegen ist Ihr nachgewiesenes Wissen fundiert und von großer Sachlichkeit geprägt.
Heute arbeitet Sie als Geschäftsführerin der Agrargesellschaft mbH Prösen, die eine landwirtschaftliche Nutzfläche von 518,85 ha bewirtschaftet.
Dabei ist Frau Pötzsch für 18 Mitarbeiter, einem Tierbestand von 320 Mutterkühe und 320 Milchkühe samt Nachzucht verantwortlich.

„In der Vermarktung von regionalen Milchprodukten spielt Vertrauen in die Marke und Glaubhaftigkeit der Regionalität eine entscheidende Rolle. Daher ist es wichtig, die Erzeuger mit den Verbrauchern zu Verknüpfen. Erst unsere Milchbauern geben der Marke Mark Brandenburg ein Gesicht.“ Mark Brandenburg ist eine zur französischen Andros-Gruppe gehörende Molkerei und führende Marke im Molkereiproduktbereich in Berlin und Brandenburg, teilte Sabine Paatzsch, Brand Managerin Mark Brandenburg ergänzend mit.
 

Copyright © 2019 Berufsakademie Sachsen, Alle Rechte vorbehalten ImpressumDatenschutzerklärung
Das Studium an der Berufsakademie Sachsen wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.