zum Hauptinhalt (Navigation überspringen)
Logo: Studieren im Markt

Liste der wissenschaftlichen Arbeiten (zur Veröffentlichung zugelassen)

Unsere wissenschaftlichen Arbeiten werden bei einem begründeten Plagiatsverdacht mit PlagScan der Firma PlagScan GmbH überprüft.

Bei entsprechender beruflicher Tätigkeit in der Steuerberatung besteht für die Absolventen drei Jahre nach Studienabschluss die Möglichkeit, das Steuerberaterexamen abzulegen und anschließend selbständig oder im Rahmen größerer Kanzleien oder in Unternehmen als Steuerberater tätig zu werden. Bei entsprechender Tätigkeit in der Wirtschaftsprüfung können Absolventen nach vier Jahren das Examen zum Wirtschaftsprüfer ablegen.
Der Anschluss eines Masterstudiums ist möglich.

Studienrichtung Rechnungswesen und Consulting Matrikel 2015

  • Prozessoptimierung bei der Digitalisierung der Kanzleiabläufe, Janine Gallwitz

  • Problemfelder in der umsatzsteuerlichen Beratung von Mandanten des Online-Handels, Bolormaa Ganbaatar

  • Die Jahresabschlussprüfung von Krankenhäusern - Herausforderungen und Besonderheiten bei der Prüfung , Vivien Günther

  • Potenziale des Einsatzes künstlicher Intelligenz in der Wirtschaftsprüfung, Sabine Knechtel

  • Anpassung der Rechnungswesenprozesse bei Einführung der Konzernrechnungslegung, Melanie Lehnert

  • Analyse und Gestaltung kritischer Erfolgsfaktoren für die Arbeitnehmergewinnung in einer Steuerkanzlei , Elisabeth Tempel


     


Studienrichtung Rechnungswesen und Consulting Matrikel 2014

  • Verfahrensdokumentation für die Einführung einer elektronischen Belegablage - Anforderungen aus Sicht der Finanzverwaltung, der Mandanten und des Berufsstandes, Sarah Hahn
  • Konzept zur Optimierung des Leistungsspektrums eines Steuerberaters bei der Ausführung von Buchführungs- und Jahresabschlussarbeiten, Daniel Helas
  • Konzeption eines Beratungs- und Implementierungsleitfadens zur Einführung eines geeigneten Kostenrechnungssystems, Linda Hohenstein
  • Erarbeitung eines Konzeptes für die Digitalisierung der Geschäftsprozesse zur Verarbeitung und Aufbewahrung von Ein- sowie Ausgangsrechnungen, Gero Löffler
  • Erarbeitung von Handlungsempfehlungen für die Einführung einer betrieblichen Altersvorsorge für die Mitarbeiter des Praxispartners, Lisa Nitzsche
  • Entscheidungskonzept zur Unternehmensnachfolge unter Berücksichtigung der Versorgung erwerbsgeminderter Abkömmlinge, Elmar Obst
  • Aufbau eines IKS in einer gemeinnützigen Organisation in ausgewählten Bereichen des Rechnungswesens, Cathrin Schröter
  • Erarbeitung eines Arbeitspapiers zur Erstellung und Prüfung der Mittelverwendungsrechnung und Rücklagenentwicklung eines gemeinnützigen Vereins, Nicole Wiesner
  • Analyse der Dokumentationspflichten durch das Geldwäschegesetz zur Erfüllung des Handlungsbedarfs des Steuerberaters, Uta Lohse

Studienrichtung Rechnungswesen, Consulting Matrikel 2013

  • Personalrisikomanagement einer Steuerberatungskanzlei, Teresa Broschwitz
  • Praktische Handlungsempfehlungen zur Risikovermeidung aus dem Outsourcing und Cloud Computing auf Grundlage des IDW RS FAIT 5, Sarah Gersdorf
  • Umsetzung und Auswirkungen der EU-Vorgaben für 2013-2017 hinsichtlich der Bilanzierung und Abschlussprüfung im Rahmen des HGB, Stefan Hannke
  • Allgemeine und fallbezogene Analyse der Besonderheiten der GmbH & Co. KG  im Steuer- und Handelsrecht , Theresa Witschel

Matrikel 2012

  • Analyse von Verlustausgleichsmöglichkeiten mehrerer Eigengesellschaften im Spannungsfeld zwischen der wirtschaftlichen Betätigung der juristischen Personen des öffentlichen Rechts und den Anforderungen von Legislative und Exekutive, Anne Düffort 
  • Erarbeitung eines Konzeptes über Möglichkeiten der Auflösung einer Betriebsaufspaltung unter Vermeidung der Aufdeckung stiller Reserven, Yvonne Eichler
  • Untersuchung des Formwechsels einer OHG in eine GmbH und der daraus resultierenden Folgen für die Gesellschafter anhand eines Praxisfalls, Mandy Griepentrog
  • Erarbeitung einer Beratungsgrundlage zur Altersvorsorgeplanung für einen Praxisfall, Fanny Herrmann
  • Steuerliche Betrachtung der Vermietung von Stellplätzen am Beispiel eines Praxisfalls unter kritischer Auseinandersetzung mit den Voraussetzungen und Rechtsfolgen einer Betriebsaufspaltung , Patrizia Hinniger
  • Untersuchungen zur Umwandlung einer GmbH & Co. KG in eine GmbH am Praxisfall, Peter Kossatz
  • Gestaltungsüberlegungen zur Gründung einer Personengesellschaft durch den Eintritt eines Gesellschafters in eine Arztpraxis in der Rechtsform eines Einzelunternehmens, Lisa-Marie Lütz
  • Erarbeitung eines Beratungskonzepts für den Rechtsformwechsel einer GmbH & Co. KG in eine GmbH anhand eines Praxisfalls, Martin May
  • Die Umkehr der Steuerschuldnerschaft unter den neuen gesetzlichen Regelungen bezüglich der Bauträgerproblematik,  Saskia Meißner
  • Erarbeitung eines Beratungskonzepts zur Umwandlung eines ambulanten Pflegedienstes in der Rechtsform eines Einzelunternehmens in eine GmbH & Co. KG unter Berücksichtigung der späteren Unternehmensnachfolge, Toni Möller
  • Untersuchungen zur Auflösung einer bestehenden Betriebsaufspaltung in einem Praxisfall, Cindy Pampel
  • Ausgewählte Gestaltungsüberlegungen zur Beendigung einer Betriebsaufspaltung am Praxisfall, Said Redouane
  • Gestaltungsüberlegungen zur Verbesserung des Controllings als funktionsübergreifendes Steuerungsinstrument am Praxisbeispiel eines Ladenbauunternehmens mit dem Ziel der Sicherung und des Ausbaus des unternehmerischen Erfolgspotentials, Patricia Rose
  • Erarbeitung eines Prüfschemas für den kanzleiinternen Ablauf zur Bewertung von Immobilien in Handels- und Steuerbilanz von kommunalen Wohnungsgesellschaften unter besonderer Berücksichtigung des IDW ERS IFA 2, Kerstin Schulze
  • Gestaltungsüberlegungen zur Umstrukturierung eines Konzerns mit der Zielsetzung der Erhaltung der bestehenden Verlustvorträge, Cindy Schwertner
  • Mittelverwendungsrechnung einer gemeinnützigen Körperschaft für steuerliche Zwecke unter Ausarbeitung von allgemein gültigen Berechnungsvorlagen ausgehend vom Praxisfall eines Vereins, Diana Thalheim
  • Erarbeitung eines Beratungsleitfadens für die Anschaffung oder Veräußerung von Vermietungsobjekten und deren steuerliche Behandlung auf Grundlage konkreter Praxisfälle, Susann Urbig
  • Erarbeitung von Gestaltungsmöglichkeiten für die vorweggenommene Erbfolge in einem Praxisfall, Mareen Weckend
  • Darstellung ausgewählter Bilanzierungs- und Bewertungsprobleme des Sachanlagevermögens bei der Erstellung der doppischen Eröffnungsbilanz am Praxisfall, Martin Wolf

Matrikel 2010

  • Analyse der Ausgliederung eines Teilbetriebes aus einer GmbH unter dem Gesichtspunkt der steuerneutralen Übertragung und Ableitung eines Leitfadens für die steuerliche Beratungspraxis, Kevin Schramm
  • Analyse der Auswirkungen der Bilanzierungs- und Offenlegungserleichterungen für Kleinstkapitalgesellschaften nach MicroBilG anhand typischer Mandantenfälle, Yvonne Reinicke
  • Analyse der Auswirkungen des BilMoG auf die Jahresabschlüsse der Mandanten der ECOVIS WWS Steuerberatungsgesellschaft mbH, Niederlassung Falkenstein, und Ableitung von Schlussfolgerungen für die Anwendung des MicroBilG für Kleinstkapitalgesellschaften, Michael Filc
  • Analyse der bilanziellen Abbildung der Umsatzrealisation bei Entwicklungsverträgen und Ableitung von Ansätzen für die Umsetzung in der Schaeffler Gruppe, Markus Anders
  • Analyse der praktischen Umsetzung des ermäßigten Umsatzsteuersatzes und der Umsatzsteuerbefreiungen im nationalen und europäischen Recht und Ableitung von Beratungsempfehlungen, Petra Drzymala
  • Analyse der skalierten Prüfung im Rahmen der Umsetzung der ISA in der Europäischen Union und deren Vereinbarkeit mit den bisherigen deutschen Prüfungsstandards, Julia Heimann
  • Analyse der umsatzsteuerlichen Folgen der Ausgliederung von Leistungen und Ableitung von Schlussfolgerungen für die Beratung von gemeinnützigen und kommunalen Mandanten, Linda Narweleit
  • Die Abspaltung eines 94%igen Geschäftsanteils an einer gemeinnützigen Körperschaft aus einer GmbH, Laura Peschel
  • Die Reichweite des Dateneinsichtsrechts der Finanzbehörde bei Einnahmen-Überschussrechnung i.S.d. § 4 Abs. 3 EStG nach dem BFH-Urteil vom 24.06.2009 (VIII R 80/06, BStBl 2010 II, S. 452) und Erarbeitung von Handlungsempfehlungen für die Steuerberatungskanzlei, Janine Kloß
  • Die steueroptimale Veränderung der Vermögensstruktur im Hinblick auf das Immobilien- und Unternehmensvermögen und deren Nachfolgeplanung, Eilin Schiersch
  • Entwicklung eines Beratungsleitfadens für die ertragsteuerliche Behandlung von polnischen Grenzpendlern, insbesondere für den steuerlichen und sozialrechtlichen Anspruch auf Kindergeld in Deutschland, Evelyn Hollatz
  • Entwicklung eines Entscheidungsmodells sämtlicher Altersvorsorgeformen für Arbeitnehmer zum Einsatz in der Beratungspraxis unter besonderer Berücksichtigung der steuerlichen Auswirkungen in der Ein- bzw. Auszahlungsphase, Melanie Kasprick
  • Entwicklung eines Konzeptes zur Übernahme der Schulträgerschaft durch einen gemeinnützigen Verein infolge der Insolvenz der bisherigen Trägergesellschaft, Doreen Kiehs
  • Entwicklung eines Konzeptes zur Vermeidung der Zahlungsunfähigkeit einer mittelständischen Kapitalgesellschaft unter Nutzung des modernen dynamischen Ansatzes in der Steuerberatung, Susann Bergmann
  • Entwicklung eines Leitfadens für Unternehmen zur optimalen Gestaltung der Mitarbeiterentsendung mit besonderem Hinblick auf die Minimierung der Risiken, Manuela Waldmann
  • Entwicklung eines Vorschlags für die Unternehmensnachfolge eines Einzelunternehmens insbesondere unter dem Gesichtspunkt der steuerlichen Gestaltung beim Übertragenden und beim Nachfolger, Lisa Blauert
  • Erarbeitung einer Beratungsgrundlage zur steuerlichen Behandlung von Gutscheinen, Daniel Deutscher
  • Erarbeitung einer Entscheidungsgrundlage für die Gestaltung der Unternehmens- und Vermögensnachfolge mit dem Ziel der Unternehmensfortführung sowie der Altersversorgung des Unternehmers unter dem Aspekt möglichst geringer Steuerbelastung, Maren Schäfer
  • Erarbeitung eines Beratungskonzeptes für die Existenzgründung ambulanter Pflegedienste unter Berücksichtigung gesellschaftsrechtlicher und steuerrechtlicher Aspekte, Sebastian Wolf
  • Erarbeitung eines Konzeptes für die optimale Gestaltung der Arbeitsabläufe in der Steuerberatungskanzlei Martin Herrmann GmbH, Krisitin Gruner
  • Erarbeitung eines Konzeptes zur Beseitigung einer Deckungslücke im Rahmen der Pensionszusage an einen alleinigen Gesellschafter-Geschäftsführer einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Jenny Lehmann
  • Ermittlung von zutreffenden Verrechnungspreisen für einen russischen Fernsehsender mit Betriebsstätte in Deutschland, Ilka Nitsche
  • Gestaltung der Beendigung einer bestehenden Betriebsaufspaltung im Rahmen einer drohenden Insolvenz der Betriebskapitalgesellschaft, Maria Scheffler
  • Gestaltung der Übertragung von GmbH- Anteilen sowie eines Grundstücks aus einer Betriebsaufspaltung an Arbeitnehmer, Juliane Hübner
  • Konzept des Übergangs vom profitcenterorientierten Controlling zum projektorientierten Controlling unter Sicherung der Datenbereitstellung für die Unternehmensführung, Denise Jahn
  • Kritische Analyse der Unternehmensbewertung im Fall von verdeckten Einlagen und Ableitung von Gestaltungsmöglichkeiten, David Müller
  • Liquidation einer mittelständischen GmbH und Erarbeitung eines Leitfadens für die Beratungspraxis unter Berücksichtigung handelsrechtlicher und steuerrechtlicher Besonderheiten, Karina Elster
  • Möglichkeiten der Sanierung durch das Schutzschirmverfahren gem. § 270b InsO unter besonderer Berücksichtigung ertragsteuerlicher Folgen eines Sanierungsgewinns, Alexander Schreyer
  • Neufassung des IDW RS HFA 7 zur handelsrechtlichen Bilanzierung von Personenhandelsgesellschaften und Ableitung von Handlungsempfehlungen für die Bilanzierung des Eigenkapitals mit dem Ziel der Verbesserung des Bonitätsnachweises, Lucie Schöne
  • Prüfung der GmbH & CoKG als optimale Rechtsform für Unternehmen im Bereich der erneuerbaren Energien, insbesondere unter dem Gesichtspunkt der Zuordnung des Betriebsvermögens, Tom Sewart
  • Steuerliche und handelsrechtliche Würdigung von "Sale & Lease-Back"-Verträgen, insbesondere in Anwendung auf Patente, Julia Görner
  • Untersuchung der Chancen und Risiken der Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung als geeignete Rechtsform für Steuerberatungsgesellschaften und Ableitung eines Konzeptes zur Umsetzung in der Praxis, Alexander Hanikel
  • Untersuchung des Forderungsverzichts eines Gesellschafters gegenüber der Kapitalgesellschaft aus aktueller handelsrechtlicher und steuerrechtlicher Sicht sowie Ableitung von Schlussfolgerungen für die Mandantenberatung, Carolin Müller

Studienrichtung Steuerberatung Matrikel 2015

  • Steuerhinterziehung im Spannungsfeld von Selbstanzeige und Berichtigung nach § 153 AO, Danielle Becker

  • Erwerb einer Beteiligung an einer Agrargenossenschaft unter besonderer Berücksichtigung von Gestaltungsmöglichkeiten zur steuerlichen Optimierung, Lauritz-Rüdiger Biebow

  • Erarbeitung eines Leitfadens für die Immobilienbewertung im Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht sowie dessen Anwendung auf einen Praxisfall, Dina Göpfert

  • Entwicklung eines Altersvorsorgekonzepts im Zusammenhang mit einem beabsichtigten Unternehmensverkauf am Praxisfall, Laura Hummel

  • Kritische Auseinandersetzung mit dem Ertragswertverfahren nach IDW am Fall eines mittelständischen Familienunternehmens, Norman Kabbert

  • Digitaler Austausch einkommensteuerrelevanter Daten zwischen Mandant und Steuerkanzlei mit Hilfe von DATEV-Produkten, Jeannine Kuniß

  • Analyse der Steuerberaterhaftung bei Kassenmanipulation durch Mandanten und Erstellung eines Leitfadens zur ordnungsgemäßen Kassenführung, Isabell Laßahn

  • Entwicklung eines Leitfadens für den Kauf einer Arztpraxis am konkreten Fall, Felix Lutze

  • Die Organisation von medienbruchfreien Abläufen bei der Erstellung von privaten und betrieblichen Steuererklärungen in der Kanzlei des Praxispartners, Kristin Meier

  • Die Erstellung eines Leitfadens zur Besteuerung der öffentlichen Hand in Bezug auf die Neuregelungen des § 2b UStG und dessen Anwendung auf einen Praxisfall, Peggy Micklisch

  • Gegenüberstellung der Rechtsformen gemeinnütziger Verein und gemeinnützige GmbH am Beispiel freier Schulen, Franziska Schewski

  • Entwicklung eines Konzeptes für die optimale Unternehmensstruktur einer Schule im Hinblick auf steuerliche Aspekte, Haftung, Mittelweitergabe und Finanzierung, Josefine Seliger 

  • Betriebsveräußerung eines Einzelunternehmens anhand eines Praxisfalls mit der Besonderheit des Wechsels der Gewinnermittlungsart, Torsten Werner


Studienrichtung Steuerberatung Matrikel 2014

  • Erarbeitung eines Beratungskonzepts für den Rechtsformwechsel eines Einzelunternehmens in eine GmbH zur Vorbereitung einer vorweggenommenen Erbfolge am Praxisfall, Christian Adler
  • Einstieg in eine ärztliche Berufsausübungsgemeinschaft unter Wandlung eines angestellten Arztsitzes und Berücksichtigung wirtschaftlich sinnvoller vertraglicher Gestaltungen zu Kaufpreis und Gewinnbezugsrecht, Carolin Bauch
  • Umsatzsteuerliche Fallstricke in der Insolvenz unter besonderer Berücksichtigung von Anfechtungen anhand eines Praxisfalls, Deborah Becker
  • Analyse der Auswirkungen des § 8d KStG auf die Verlustverrechnung bei Körperschaften anhand eines Praxisfalls, Annemarie Friedrich
  • Erarbeitung von Lösungskonzepten für ausgewählte Problemstellungen zur Umsatzbesteuerung der öffentlichen Hand im Zusammenhang mit der Einführung des § 2b UStG, Carina Fuge
  • Ausarbeitung eines Beratungskonzepts in Bezug auf die Umwandlung einer GbR in eine GmbH als Besitzgesellschaft bei einer bestehenden Betriebsaufspaltung anhand eines Praxisfalls, Laura Goralczyk
  • Untersuchung der Regelungen zur Bilanzierung von Leasingverhältnissen auf Leasingnehmerseite nach IFRS 16 sowie deren Umsetzung am Praxisfall, Katja Haubold
  • Vorteilhaftigkeitsüberlegungen für die Umwandlung einer GmbH & Co. KG in eine GmbH mit dem Ziel einer Optimierung in grunderwerbsteuerlicher Hinsicht, Andrea Herms
  • Erbschaftsteuerliche Gestaltungsmöglichkeiten bei der Übertragung von nicht notierten Anteilen an Kapitalgesellschaften und Betriebsvermögen nach dem neuen Erbschaftsteuergesetz vom 4. November 2016 anhand eines Praxisfalls, Maxi Hoffmann
  • Erarbeitung eines Beratungsleitfadens in Bezug auf die Verlustabzugsmöglichkeiten nach §§ 8c und 8d KStG sowie dessen Anwendung auf einen Praxisfall, Claudia Kaltofen
  • Lohnsteuerliche Gestaltungsmöglichkeiten zu Reisekosten und Kfz-Gestellung im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung, Laura Kleinert
  • Analyse zu Auswirkungen des bevorstehenden BREXIT auf die Beteiligung einer inländischen Kapitalgesellschaft an einer im Vereinigten Königreich ansässigen Limited, Andreas Kosko
  • Entwicklung eines Konzeptes zur Unternehmensnachfolge eines Einzelunternehmens, Stephan Naumann
  • Erarbeitung eines Konzeptes zur Unternehmensnachfolgeplanung bei einer Ein-Mann-Betriebsaufspaltung mit Hilfe des § 15 Abs.3 Nr.2 EStG, Attila Schneider

Studienrichtung Steuerberatung Matrikel 2013

  • Untersuchungen zur Einbringung einer Zahnarztpraxis in eine Berufsausübungsgemeinschaft unter Anwendung des neu gefassten § 24 UmwStG, Kay Friedrich
  • Untersuchungen zur Umwandlung einer im Agrarbereich tätigen GmbH & Co. KG unter Berücksichtigung der steuerlichen Wirkungen, Melanie Gäbel
  • Erarbeitung von steuerlichen Gestaltungsoptionen für die unternehmerischen Aktivitäten eines slowakischen Unternehmens in Deutschland, Victoria Hartmann
  • Die Realteilung zur Vermeidung steuerlicher Lasten bei der Auseinandersetzung von Gesellschaftern einer Personengesellschaft anhand eines Praxisfalls, Rico Hitzing
  • Ausgewählte Möglichkeiten der Unternehmensbewertung am Praxisfall zur wertorientierten Vergütung eines Fremdgeschäftsführers, Julia Kraus
  • Sicherstellung einer revisionssicheren Kassenführung für ausgewählte Praxisfälle unter Berücksichtigung der Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff, Anna Michalak
  • Die Übertragung von Anteilen an Kapitalgesellschaften und ihre schenkung- und erbschaftsteuerlichen Konsequenzen sowie die Ableitung von Handlungsempfehlungen am Beispiel eines Praxisfalls, Laura Wolf
  • Erstellung eines Konzepts für die Umwandlung einer Personengesellschaft in eine
  • GmbH mit dem Ziel der ertragsteuerlichen Optimierung am Beispiel einer
  • Pflegedienst GbR, Nancy Thümer

Matrikel 2011

  • Abgrenzung zwischen den Einkünften aus Land- und Forstwirtschaft und den Einkünften aus Gewerbebetrieb am Beispiel von Gärtnereien, Christina Bösche
  • Erarbeitung und Implementierung eines Qualitätsmanagement-Handbuches für eine Steuerberatungskanzlei mit einem Berufsträger und zehn Mitarbeitern, Denni Draber
  • Analyse ausgewählter Problemstellungen der ertragsteuerlichen Organschaft anhand eines Praxisfalls, Paul Fröbel
  • Erarbeitung eines Konzeptes zur Qualitätssicherung für eine mittelständische Steuerkanzlei, Linda Gläßer
  • Erarbeitung von Handlungsempfehlungen zur gesellschafts- und steuerrechtlich optimierten Übergabe eines Familienbetriebes im Wege der vorweggenommenen Erbfolge, Franziska Heimann
  • Umsatzsteuerliche Behandlung von Leistungen zwischen Kommunen und ihren Eigenbetrieben, Zweckverbänden und Eigengesellschaften, Stefanie Hochmuth
  • Entwicklung eines Konzepts zur Lösung ausgewählter Probleme eines Gesellschafterwechsels bei einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung infolge der Missachtung der Treuepflicht des bisherigen Gesellschafter-Geschäftsführers, Tobias Hoffmann
  • Entwicklung einer Altersvorsorgeempfehlung für die Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH unter Berücksichtigung betrieblicher und privater Vorsorgemöglichkeiten, Ruth Kostuch
  • Erarbeitung  von Gestaltungsmöglichkeiten zur Übertragung eines Grundstücks im Rahmen der Generationennachfolge, Julie Kothe
  • Erarbeitung eines Gestaltungskonzeptes für die Übertragung eines Anteils an einer freiberuflich tätigen Personengesellschaft in Familienhand, Ewelina Krajewska-Kuttig
  • Erstellung eines Beratungskonzeptes für eine Umstrukturierung von der Partnerschaftsgesellschaft zu einer Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung unter Beachtung gesellschaftsrechtlicher  und steuerlicher Aspekte, John Lehmann
  • Untersuchung von Gestaltungsmöglichkeiten für die Umwandlung einer GmbH in ein Einzelunternehmen, Torsten Lehmann
  • Umsatzsteuerliche Zuordnung von Gebäuden und Leistungen bei unternehmerischer und nichtunternehmerischer Verwendung im Hinblick auf den Vorsteuerabzug und Ableitung von Handlungsempfehlungen für die Steuerberaterpraxis, Clemens Liebezeit
  • Konzeptionelle Darstellung von Problemen und Lösungsansätzen im Zusammenhang mit der Errichtung ambulanter und teilstationärer Pflegeeinrichtungen in der Rechtsform der UG haftungsbeschränkt unter besonderer Berücksichtigung betriebswirtschaftlicher und steuerrechtlicher Fragestellungen in der Phase der Existenzgründung, Sarah Mros
  • Die steuerliche Behandlung der Familienstiftungen bei Errichtung und während ihres Bestehens in Theorie und anhand eines Praxisfalls, Tina Müller
  • Vorteilhaftigkeitsüberlegungen in Bezug auf die Besteuerung des Sanierungsgewinns eines Einzelunternehmers im Rahmen eines Insolvenzplanverfahrens, Sebastian Peters
  • Analyse von Auswirkungen eines Rangrücktritts gegenüber einer GmbH bei anschließender Verschmelzung auf eine Schwestergesellschaft unter Vergleichsbetrachtung zum Forderungsverzicht gegen Besserungsschein und Ableitung von Beratungsempfehlungen, Margarita Sataite
  • Untersuchung eines Unternehmensverbundes hinsichtlich der steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Gestaltung sowie der beabsichtigten Unternehmensnachfolge, Sebastian Siegel
  • Untersuchung bilanzieller und ertragsteuerlicher Fragestellungen für einen Mandanten in der Rechtsform der GmbH & Co. KG sowie Erarbeitung eines Leitfadens für die Erstellung des Jahresabschlusses, Nancy Wienandt
  • Entwicklung eines einheitlichen Ablaufplans für die Erstellung der Mandantenbuchhaltung unter Beachtung der Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung sowie qualitativer, dienstleistungsbezogener und mandantenorientierter Standards, Maria Zscheckel
  • Analyse und Gestaltung der Problematik der Zuordnung der bewegten Lieferungen im umsatzsteuerlichen Reihengeschäft, Yvonne Berner
  • Gestaltung von Konditionen langfristiger Werkverträge im Hinblick auf die bilanzielle Abbildung damit zusammenhängender Leistungen und Leistungsbezüge, Nikolaus Biskupek
  • Erarbeitung eines Vorschlags zur geschäftsprozessorientierten Neugestaltung des Verkaufssystems eines Lebensmittelproduzenten, Jane Dreßler
  • Empirische Untersuchung der Honorare und der Rotationshäufigkeit der Wirtschaftsprüfer von kommunalen Ver- und Entsorgungsbetrieben, Dominik Effenberger
  • Ausgewählte Wirtschaftlichkeitsberechnungen mit steuerlicher Würdigung als Grundlage für Investitionsentscheidungen in regenerative Energiequellen, Kristin Esche
  • Die umsatzsteuerliche Berücksichtigung von Entgeltzahlungen von Seiten Dritter - steuerliche Beurteilung und Ableitung von Gestaltungsempfehlungen, Carolin Heine
  • Entwicklung eines excelbasierten Risikomanagement - und Frühwarnsystems für Steuerberatungsunternehmen, Nicole Herklotz
  • Entwicklung von Konzepten zum Risikomanagement inhabergeführter  Unternehmen, Maria Langer
  • Preisanpassungsklauseln bei Unternehmenskaufmodellen, Sabine Lehmann
  • Die Bestimmung und Anwendung von Wesentlichkeitsgrenzen bei der gesetzlichen Jahresabschlussprüfung, Isabel Liebernickel
  • Die Entwicklung von Strategien zur Bewältigung von Reputationsrisiken in Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungskanzleien, Hoang Linh Nguyen
  • Analyse und Weiterentwicklung der Investitionsrichtlinie zur Unterstützung von Investitionsentscheidungen einer Konzerntochtergesellschaft, Cindy Schönfelder
  • Entwicklung eines Consultingkonzeptes zur Krisenfrüherkennung kleiner Unternehmen als erweiterte Steuerberaterleistung, Maria Vahlpahl
  • Bilanzierungsmöglichkeiten von Investitionszuschüssen bei verbundenen Unternehmen, Romy Volte
  • Steuerliche und bilanzielle Analyse von Maßnahmen eines GmbH-Gesellschafters zur Abwendung einer Unternehmenskrise, Isabell Walther
  • Bilanzpolitische Maßnahmen für einen Fuhrunternehmer zur Steigerung der Kreditwürdigkeit, Julia Wendt
Copyright © 2019 Berufsakademie Sachsen, Alle Rechte vorbehalten ImpressumDatenschutzerklärung