zum Hauptinhalt (Navigation überspringen)
Logo: Studieren im Markt

Während des Studiums

Ihr Weg durch das Studium an der Berufsakademie

Hier erhalten Sie wichtige Informationen für Erstsemester, zu Versicherungspflicht und Beiträgen, dem Studienablauf, sowie dem Wohnen und Leben in Dresden.

Liebe Erstsemestler,

wir begrüßen Sie recht herzlich an der Berufsakademie Sachsen - Staatliche Studienakademie Dresden und wünschen für da bevorstehende Studium alles Gute und viel Erfolg. Zu Ihrer Information und Hilfe haben wir hier das Wichtigste über die BA Dresden zusammengestellt.

Studentenausweis

Mit Ihren Studienunterlagen erhalten Sie zu Beginn des ersten Semesters Ihren Studentenausweis, durch den Sie Zugang zu vielen studentischen Vergünstigugen und Preisermäßigungen in ganz Deutschland haben. Mit dieser Chipkarte können Sie außerdem in der auf dem Campus ansässigen Mensa Geld aufladen und bezahlen. Außerdem stehen Ihnen – ebenso nach entsprechender Aufladung – Kopiermöglichkeiten an der Studienakademie zur Verfügung und die Chipkarte ersetzt Ihren Bibliotheksausweis inkl. Zahlfunktion.

Campusgelände

Den im Wintersemester 2011/2012 eröffneten neuen Campus in der Nähe der Dresdner Altstadt teilt sich die Studienakademie mit der Evangelischen Hochschule für Soziale Arbeit Dresden (EHS Dresden). 
Die Studienakademie Dresden bietet ein funktionales, den modernsten Anforderungen entsprechendes und positiv anregendes Studienumfeld. In Haus 2 seitens der Hans-Grundig-Straße befinden sich ausgewählte Laborräume, die Seminarräume und Hörsäle sowie die Büroräume der Mitarbeiter der Studienakademie. Nebenan im Neubau, Haus 1, auf Seite der Gerokstraße befinden sich weitere technische Labore der Studienakademie, die gemeinsame Bibliothek mit der EHS Dresden und die Mensa des Studentenwerkes Dresden mit ca. 200 Sitzplätzen.

Lage

Eingangsskizze

Technische Immatrikulation / Studienbeginn

Studiebeginn für die Erstsemester ist immer der 01. Oktober eines Jahres. Fällt dieser auf ein Wochenende, so giltder darauffolgende Wochentag. An diesem Tag sprechen Sie bitte den Verwaltungsbüros der Studienrichtungen bzw. Studiengänge vor.

Dort erhalten Sie u.a. Ihre Studienunterlagen sowie den Studentenausweis, den Zugangscode für den passwortgeschützen Nutzerbereich auf www.ba-dresden.de und weitere Informationen zu Studienbeginn.

Erstsemester-Einführungen

Die Studiengänge veranstalten zu Beginn des ersten Semesters eine Erstsemestereinführung. Hier erhalten Sie detaillierte Informationen von Ihren Studiengangleitern zu Inhalten und organisatorischen Fragen. Den Termi erhalten Sie im jeweiligen Verwaltungsbüro Ihrer Studienrichtung bzw. Ihres Studienganges.

Informationen zum BAföG

Ab dem 1.8.2017 ist für die BAföG-Belange von Studierenden der Staatlichen Studienakademie Dresden das Amt für Ausbildungsförderung der Landeshauptstadt Dresden zuständig. Die Stelle ist unter folgenden Kontaktdaten erreichbar:

Amt für Ausbildungsförderung
Dr.-Külz-Ring 19
01067 Dresden

1. Etage, Zimmer 53-56
Tel.: (0351) 4 88 46 48
E-Mail: bafoeg@dresden.de

Zusatzqualifikationen

Es bestehen zahlreiche Möglichkeiten zum Erwerb von Zusatzqualifikationen und Zertifizierungen während des Studiums. Fachlich spezialisierte Zusatzqualifikationen fragen Sie bitte in Ihrem Studiengang an.

Darüber hinaus finden Sie Zusatzangebote zu Zertifizierungen in Fremdsprachen im Bereich Internationales, ebenso wie die Zusatzqualifikation "IKK" für Studierende der Berufsakademie Sachsen. Weiterhin bietet die Berufsakademie Sachsen den Erwerb einer Zusatzqualifikation "Messemanagement" an. Diesbezügliche Informationen entnehmen Sie bitte den Aushängen auf dem Campus bzw. dem Bereich Marketing/ Öffentlichkeitsarbeit.

Feierliche Immatrikulation

Im November eines jeden Jahres feiert die Berufsakademie die Immatrikulation der Studienanfänger in einem festlichen Rahmen. Ihre persönliche Einladung erhalten Sie in den ersten Studientagen vor Ort.

Bibliotheks-Nutzer-Einführung

Im November eines jeden Jahres bietet die Bibliothek der BA Dresden Informationsveranstaltungen für Erstsemester an. Die aktuellen Termine werden per Website der Bibliothek undAushängen bekannt gegeben.

Sozialversicherungspflicht

BA-Studierende sind gleichzeitig Mitarbeiter im Unternehmen (Praxispartner). Sie gelten während des gesamten Studiums als versicherungspflichtige Beschäftigte.

Es ergibt sich die gesetzliche Versicherungspflicht in der:

  • Krankenversicherung,
  • Pflegeversicherung,
  • Rentenversicherung,
  • Arbeitslosenversicherung und
  • Unfallversicherung.

Die Meldepflicht obliegt (außer bei der anders geregelten Unfallversicherung) grundsätzlich dem Praxispartner. Das Krankenkassenwahlrecht übt der Student selbst aus. Nähere Informationen zur Sozialversicherungspflicht finden Sie in der Mitteilung zur Sozialversicherungspflicht der Studierenden der Berufsakademie Sachsen (PDF 50 kB).

Melde- und Anzeigepflichen zu einem eventuellen Unfall regeln sich aus der Eintrittszeit des Unfalles in der theoretischen oder praktischen Ausbildungsphase. Unfälle während der Theoriephase an der Staatlchen Studienakademie Dresden müssen unvrzüglich gemeldet werden. Formuare sind im Sekretariat der Direktion bzw. der Verwaltung erhältlich.

Studentenwerksbeitrag - wo? wann? wie? wieviel?

Der Studentenwerksbeitrag wird gemäß § 2 Abs. 2 der Beitragsordnung des Studentenwerkes Dresden zweckgebunden für die Hochschulgastronomie und die soziale und kulturelle Betreuung verwendet.

Die Zahlung des Studentenwerksbeitrages ist Voraussetzung für die Einschreibung an der Hochschule im Betreuungsbereich des Studentenwerks. Sie erwerben damit das Recht zur Nutzung der Einrichtungen und Services des Studentenwerks. Zahlreiche Ermäßigungen und Angebote stehen Ihnen damit offen. Der Beitrag wird auch fällig, wenn Sie die Angebote des Studentenwerks nicht nutzen wollen. Nähere Informationen zum Studentenwerksbeitrag und zu den Leistungen des Studentenwerks Dresden unter http://www.studentenwerk-dresden.de/.

Gegenwärtig sind 82,90 €/ Semester zu zahlen. Die Beitragshöhe wird gemäß der Beitragsordnung des Studentenwerkes Dresden festgesetztDer Beitrag ist erstmalig am 01. Oktober bei Studienbeginn und dann am 01. März bzw. 01. September zum jeweiligen Semesterbeginn fällig.

Verantwortlich für Einziehung der Beiträge sind die Hochschulen. Dem Studienantrag ist daher die Bevollmächtigung zum Einzug des Studentenwerksbeitrages (PDF 230 kB) beizufügen.

Die Verwaltung der Staatlichen Studienakademie Dresden bittet um Vormerkung der Termine und umgehend schriftliche Mitteilung bei Veränderungen der Bankverbindung bzw. persönlichen Daten an das Verwaltugsbüro des jeweiligen Studienganges.

Studentenwerk Dresden

Das Studentenwerk Dresden bietet Service für ca. 48.000 Studierende von neun Hochschulen in Dresden, Zittau und Görlitz, so auch für die Studierenden der Berufsakademie Sachsen – Staatliche Studienakademie Dresden. Zum Leistungsspektrum des Studentenwerks Dresden gehören Studienfinanzierung, Verpflegung in den Mensen und Cafeterien, Bereitstellung von Wohnraum in den Wohnheimen, Kulturförderung und internationale Austausche. Darüber hinaus gibt es eine Sozial- und Rechtsberatung, eine Psychosoziale Beratungsstelle, zwei Kindertageseinrichtungen und eine Kinder-Kurzzeitbetreuung.
Mit dem Studentenausweis erhalten die Studierenden zudem reduzierte Eintrittspreise und weitere Vergünstigungen.

Der Studentenwerksbeitrag ist halbjährlich zu entrichten. Zum Einzugsverfahren informiert die Verwaltung der Staatlichen Studienakademie Dresden. Zur Höhe des aktuellen Studentenwerksbeitrag informiert das Studentenwerk Dresden unter: www.studentenwerk-dresden.de/wirueberuns/beitraege.de 

Weitere Informationen können unter der Telefonnummer 0351 44722-0 oder unter info@ba-dresden.de erfragen. 

Mensa Johannstadt

Die Mensa Johannstadt des Studentenwerks ­Dresden wurde am 16. Mai 2011 eröffnet. Sie befindet sich in der 1. Etage des Neubaus am Campus ­Johannstadt, wo auch die Bibliothek und Labore der BA Dresden untergebracht sind. Die Mensa versorgt die Studierenden und Mitarbeiter der Staatlichen Studienakademie Dresden und der Evangelischen Hochschule Dresden (ehs), aber auch Studierende aus den naheliegenden Instituten der TU Dresden und aus der benachbarten Hochschule für Bildende Künste Dresden (HfBK). Somit ist die Mensa zentraler Kommunikations- und Treffpunkt am neuen Campus - auch für Kommilitonen anderer Bildungseinrichtungen, Bildungssysteme und Studienangebote.

Zum Speiseplan der "Mensa Johanna" geht es hier.

Praxis UND Theorie

Als Student/in der Berufsakademie Sachsen übernehmen Sie von Anfang an Verantwortung – als Mitarbeiter/in in Ihrem Praxisunternehmen für die Ihnen übertragenen Aufgaben und als Studierende/r in der Staatlichen Studienakademie Dresden – für sich selbst und Ihre Studienergebnisse.

Lösen Sie mit Ihren Studienarbeiten und sonstigen studentischen Projekten unter Begleitung unserer erfahrenen Dozentinnen und Dozenten in Theorie und ­Praxis konkrete praktische Probleme auf der Grundlage theoretischer Erkenntnisse.

Lernen Sie forschend! 

Persönliche Lehr- und Lernatmosphäre

Das BA-Studium ist modular aufgebaut. Die Module schließen jeweils mit Modulpüfungen ab. Sie absolvieren Ihr Studium im Verbund von so genannten Seminagruppen mit max. 35 Studierenden. Kleingruppenarbeit und persönliche Atmosphäre sind die Regel, nicht die Ausnahme.

Ausbildungsvergütung

Während des dreijährigen Studiums sind Sie Studierende/r und gleichzeitig sozialversicherungspflichtiger Mitarbeiter/in im Unternehmen und erhalten eine Ausbildungsvergütung von mindestens 440 Euro monatlich (gilt ab 01.10.2015) – egal ob Sie gerade in der theoretischen Studienphase oder in der Praxisphase studieren.

Präsenzpflicht

Während der Studienzeit besteht grundsätzlich Präsenzpflicht (vgl. SächsBA bzw. Ausbildungsvertrag). Bei Krankheit müssen Sie sich (auch während der Theoriephase) bei Ihrem Praxispartner und im Verwaltungsbüro Ihres Studienganges unverzüglich abmelden und ein ärztliches Attest (Krankenschein) vorlegen.

Urlaub statt Semesterferien

Aufgrund der kompakten Studienorganisation fallen im Studienbetrieb der Berufsakademie Sachsen keine Semesterferien im herkömmlichen Sinne an. Den Studierenden steht jedoch ihr individuell im Vertrag mit Ihrem Partnerunternehmen geregelter Urlaub zu, der mindestens dem gesetzlich zugesicherten Urlaubsanspruch entspricht.

6 Semester sind 3 Jahre

Bereits nach sechs Semestern (3 Jahren) ist das Studium an der Berufsakademie mit akkreditiertem Bachelor-Abschluss erfolgreich beendet.

Copyright © 2018 Berufsakademie Sachsen, Alle Rechte vorbehalten ImpressumDatenschutzerklärung