zum Hauptinhalt (Navigation überspringen)
Logo: Studieren im Markt

Beste Berufsaussicht

Handschlag Studierende und Vertreter Unternehmen

90% Vermittlungsquote

Studierende der Berufsakademie Sachsen absolvieren ihr duales Studium in nur drei Jahren, erwerben in dieser Zeit zugleich wichtige berufliche Erfahrung, und stehen somit als akademisch qualifizierte Fach- und Führungskräfte dem Arbeitsmarkt sofort zur Verfügung.

Finanzielle Unabhängigkeit

Studierende beim Essen

Monatlich feste Vergütung

Im Rahmen des Ausbildungsvertrages mit dem Praxispartner erhalten dual Studierende der Berufsakademie Sachsen während ihres Studiums eine feste monatliche Vergütung. Dadurch sind sie finanziell unabhängig und können sich voll auf ihr Studium konzentrieren.

Studieren im Markt

Erfolgsmodell Berufsakademie Sachsen

Neben Professorinnen und Professoren vermitteln auch qualifizierte Fach- und Führungskräfte während der Theoriephasen praxisrelevantes Wissen aus ihrem Fachgebiet, das die Studierenden direkt in den darauffolgenden Praxisphasen anwenden können.

Dual Studieren?

Alle Vorteile auf einen Blick.

  • Studieren nach höchsten Qualitätsstandards
  • Hochmoderner Campus mit Lehr- und Laborgebäuden
  • 11 spezialisierte Studiengänge in Wirtschaft und Technik
  • Keine Studiengebühren, finanzielle Unabhängigkeit durch Vergütung
  • 3-jähriges duales Studium mit mehrmonatigen Praxisphasen
  • Möglichkeit zum Auslandsaufenthalt
  • Studium in Kleingruppen mit intensiver Betreuung
  • Verfügbare und preiswerte Wohnheimplätze

Du hast keinen Plan und brauchst Hilfe?

Das sagen unsere Absolventen

Ich hatte zunächst ein Studium an der Universität aufgenommen, aber merkte schnell, dass mir das praktische Umsetzen für mich deutlich wichtiger war als reine Theorie.

Nach längerer Überlegung habe ich mich dann entschlossen, zu einem dualen Studium an die Berufsakademie zu wechseln.

Das Studium hier war für mich die ideale Mischung aus Wissenschaft und Praxis. Zudem habe ich während des gesamten Studiums vom Praxispartner eine Vergütung gezahlt bekommen und somit gleich noch Geld verdient.

Christian Bachmann
Absolvent der Studienrichtung Medieninformatik | Video Producer bei der Sächsischen Zeitung GmbH

Ich habe eine Ausbildung als Versicherungskauffrau angefangen, das war jedoch nicht meins. Nach drei Jahren in der Gastronomie habe ich dann eine Wirtschaftsassistentin-Ausbildung gemacht und mein Fachabi nachgeholt.

Dann stand meine Entscheidung Wirtschaftsinformatik als BA Studium zu wählen fest. Ich bin kein theoretischer Typ, ich muss mein Wissen auch anwenden, damit ich es besser verinnerlichen kann.

Mein frisch erworbenes Wissen wird sehr geschätzt und auch angewendet.

Sarah Strohmeier
Absolventin der Studienrichtung Wirtschaftsinformatik | Application Project Manager bei Deutsche Bank

Am besten an meinem Studium waren meine Kommilitonen. Wir waren echt ein tolles Kollektiv und haben uns gegenseitig durch das Studium geholfen.

Natürlich war auch die Verbindung von Theorie und Praxis wichtig. Gerade in einem so großen Unternehmen wie NORMA konnte ich viel Gelerntes anschließend gleich in der praktischen Umsetzung sehen. So z. B. sämtliche Prozesse innerhalb der Filialen, die ich nach kurzer Zeit bereits als Filialleiter führen durfte.

Auch die überaus gute Bezahlung ist nicht zu verachten und war für mich essentiell, da ich ja bereits zum zweiten Mal studierte und somit unabhängiger werden konnte.

Felix Feistauer
Absolvent der Studienrichtung Handel | Bereichsleiter für Aus- und Fortbildung bei NORMA


Copyright © 2018 Berufsakademie Sachsen, Alle Rechte vorbehalten ImpressumDatenschutzerklärung