zum Hauptinhalt (Navigation überspringen)
Logo: Studieren im Markt

Das Beste daraus machen

Dieser Studiengang ist garantiert kein Holzweg, sondern bringt für eine Vielzahl der Absolvent_innen direkt im Anschluss ans Studium eine Führungsaufgabe. Ob im Bereich Konstruktion, Vertrieb, Produktionsplanung und -steuerung, als Projektleiter_in im Holzbau oder in der technischen Beratung – Absolvent_innen haben die Qual der Wahl.

Holz- und Holzwerkstofftechnik

Über den Studiengang

(c) Claudia Jacquemin, Dresden

Das duale Studium der Holz- und Holzwerkstofftechnik an der Berufsakademie Sachsen in Dresden bereitet die Studierenden auf eine Führungsaufgabe vor. Ob im Bereich Konstruktion, Vertrieb, Produktionsplanung und -steuerung, als Projektleiter_in im Holzbau oder in der technischen Beratung – die Absolvent_innen haben optimale Berufsaussichten.

Duales Studium

Die Berufsakademie Sachsen kooperiert bei der Ausbildung eng mit anderen Hochschulen sowie dem Institut für Holztechnologie. Das duale Studium in Dresden vermittelt grundlegende Kenntnisse und Fähigkeiten in der Holzwirtschaft. Eine erste Profilierung können die Studierenden für die Bereiche Möbel- und Innenausbau oder Bauelemente erwerben. Wahlpflichtmodule ermöglichen zudem einen Schwerpunkt beim Design von Möbeln und dem Innenausbau zu setzen.

Praxiswissen vertiefen

Während der Praxisphasen bearbeiten die Studierenden Projekte, die es ihnen ermöglichen von der Planung bis zur Fertigung an betrieblichen Prozessen aktiv mitzuwirken. Dabei vertiefen sie ihr theoretisch erworbenes Wissen und lernen es in der Praxis anzuwenden. Praxispartner des dualen Studiums an der Berufsakademie Sachsen sind beispielsweise Unternehmen aus der Möbelentwicklung und Möbelproduktion, Spielplatzhersteller, Fenster- und Türenhersteller sowie Holzbau- und Holzwerkstoffunternehmen, Messebauer, Forschungsinstitute und Innenausbauer von Schiffen, Zügen usw..

Bester Abschluss

Das duale Studium der Holz- und Holzwerkstofftechnik schließt mit dem Bachelor of Engineering und 180 ECTS-Credits ab. Der Bachelorabschluss ist durch die ASIIN akkreditiert worden und trägt das EUR-ACE Label für Ingenieurstudiengänge.

Weitere Informationen zu den Studieninhalten erhalten Sie hier (PDF 1.61 MB).

Studieninhalte im Überblick

Mathematische, naturwissenschaftliche Grundlagen

  • Algebra für Ingenieure
  • Analysis für Ingenieure
  • Naturwissenschaftliche-technische Grundlagen
  • Anatomie und Chemie des Holzes
  • Grundlagen der Statik

 

Fachspezifische Grundlagen

  • Grundlagen der Produktentwicklung (Möbel)
  • Trennen von Werkstoffen
  • Struktur und Eigenschaften von Werkstoffen
  • Konstruktion Bauelemente und Holzbau
  • Oberflächen- und Holzveredelung
  • CAD u.a.

 

Fachübergreifende Lehrinhalte

  • ERP-Systeme
  • Wissenschaftlich-technisches Arbeiten
  • Betriebswirtschaftslehre für Ingenieure
  • Grundlagen des Designs
  • Design-Projekt
  • English for woodworking technology

 

Vertiefung (Profilierung)

  • Betriebsgestaltung
  • Produktionsautomatisierung
  • Qualitätsmanagement, Mess- und Prüftechnik
  • Produktplanung, Technologie, Komplexlehrgebiet

Berufschancen

Mann Maschine

Hohe Qualifikation

Das duale Studium der Holz- und Holzwerkstofftechnik in Dresden qualifiziert die Absolvent_innen für die Bereiche Möbel- und Innenausbau ebenso wie für die Bereiche Holzbauelemente und Holzwerkstoffherstellung. Typische Tätigkeitsfelder sind Konstruktion, Produktionsplanung und Qualitätsmanagement sowie der technische Bereich, der Vertrieb und der Bereich Forschung und Entwicklung.

Interessante Berufe

Die meisten Absolvent_innen starten direkt nach dem Studium als Entwicklungs-, Fertigungs-, Projekt-, Forschungs-, Labor- oder Vertriebsingenieur_in. Einer Umfrage zufolge sind bereits zwölf Monate nach dem dualen Studium über 20 Prozent der Absolvent_innen als Führungskraft tätig. Die Vermittlungsquote liegt im Durchschnitt der letzten Jahre bei über 85 Prozent.

Studiendokumente

Von Studienordnung mit Modulhandbuch bis Prüfungsplan - alle aktuellen Dokumente für das Studium sind online verfügbar.

Akkreditierung

Der Studiengang Holz- und Holzwerkstofftechnik wurde 2016 durch die ASIIN reakkreditiert. Damit wird den Absolvent_innen des Studienganges der international anerkannte Abschluss Bachelor of Engineering (B. Eng.) verliehen.

Die Zuerkennung des EUR-ACE Labels ist Ausdruck des hohen Ausbildungsniveaus des Studienganges.

Praxispartner

Die Praxispartner des Studienganges Holz- und Holzwerkstofftechnik kommen aus den Bereichen des Möbel- und Innenausbaus, der Bauelementefertigung, des Holzbaus, der Erzeugung von Holzwerkstoffen sowie der Forschung und der Produktprüfung. Zu unseren Partnern zählen sowohl regional tätige Unternehmen als auch national und international agierende Firmen bis hin zu Weltmarktführeren.

Freie Ausbildungsplätze 2020: 4

Unsere Partner

Ansprechpartner

Dr. Dirk Siebrecht_Dresden

Prof. Dr.-Ing. Dirk Siebrecht

Studiengangleiter Holz- und Holzwerkstofftechnik

Standort Dresden

Telefon +49 351 44722-531
Fax +49 351 44722-299
E-Mail E-Mail schreiben
Raum 2.224

Prof. Dipl.-Ing. Kerstin Schweitzer

Dozentin

Standort Dresden

Telefon +49 351 44722-712
Fax +49 351 44722-299
E-Mail E-Mail schreiben
Raum 2.311

Paulina Hackenberger

Verwaltungsangestellte

Standort Dresden

Telefon +49 351 44722-530
Fax +49 351 44722-299
E-Mail E-Mail schreiben
Raum 2.231
Copyright © 2019 Berufsakademie Sachsen, Alle Rechte vorbehalten ImpressumDatenschutzerklärung
Das Studium an der Berufsakademie Sachsen wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.