Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
cc_accessibilityCookie für bessere Zugänglichkeit1 Tag
Name Verwendung Laufzeit
_pk_idMatomo13 Monate
_pk_refMatomo6 Monate
_pk_sesMatomo30 Minuten
_pk_cvarMatomo30 Minuten
_pk_hsrMatomo30 Minuten
_pk_testcookieMatomoEnde der Sitzung
zum Hauptinhalt (Navigation überspringen)
Logo: Studieren im Markt

Informationstechnologie - Medieninformatik

Über die Studienrichtung

Tablett
©everythingpossible - stock.adobe.com

Informationstechnologie – Medieninformatik

Das duale Studium der „Informationstechnologie“ mit der Studienrichtung „Medieninformatik“ gibt den Absolvent_innen das Rüstzeug an die Hand, um Medienprodukte mit moderner Computertechnik zu erstellen und medienbezogene Software zu entwickeln. Arbeitgeber sind zum Beispiel Unternehmen aus dem Bereich der Web- und App-Entwicklung, Werbeagenturen, Verlage sowie Ton- und Filmstudios.

Optimale Voraussetzungen

Das duale Studium der Informationstechnologie in der Fachrichtung Medieninformatik ist ein Informatikstudium mit einer speziellen Ausrichtung auf Medien. Optimale Voraussetzungen bringen Studierende mit, die Interesse an der Programmierung haben. So werden an der Berufsakademie Sachsen in Dresden neben naturwissenschaftlichen Grundlagen und Grundlagen der Gestaltung tiefgreifende Kenntnisse der Informatik vermittelt, z. B. zur theoretischen Informatik und Softwareentwicklung, zu Betriebssystemen, Netzwerken und Datenbanken.

Duales Studium

Ein besonderer Schwerpunkt des dualen Studiums liegt auf der Entwicklung von Web-Anwendungen und Apps. Zudem werden in den Lehrveranstaltungen medienspezifische Aspekte vermittelt, z. B. zur Computergrafik und -animation, Audio-, Video- und Medientechnik, Virtual Reality, Augmented Reality und Game Development. Ergänzt wird das Studienangebot u. a. durch Module zum Projektmanagement, zur Öffentlichkeitsarbeit sowie in Marketing und BWL.

Wissen praktisch umsetzen

In den Praxisphasen lernen die Studierenden ihr in der Studienrichtung Medieninformatik erworbenes Wissen im Unternehmen praktisch umzusetzen. Praxispartner sind Unternehmen der verschiedensten Branchen, Unternehmen aus dem Web-Bereich, IT-Unternehmen sowie Print- und Online-Medien.

Bester Abschluss

Das duale Studium der Studienrichtung Medieninformatik an der Berufsakademie Sachsen in Dresden schließt mit dem Bachelor of Engineering und 180 ECTS-Credits ab. Der Bachelorabschluss ist erfolgreich durch die ASIIN re-akkreditiert worden.

Weitere Informationen zu dem Studiengang erhalten Sie hier (PDF 2.16 MB).

 

Studieninhalte

Naturwissenschaftliche Grundlagen und Informatik

  • Naturwissenschaftliche Grundlagen und Mathematik
  • Theoretische Informatik
  • Imperative Programmierung
  • Objektorientierte Programmierung
  • Datenbanken
  • Betriebssysteme und Rechnernetze
  • Softwaretechnik (u.a. Agile Methoden wie Scrum)
  • Projektmanagement
  • Datenschutz und Datensicherheit

Medienbezogene Informatik und Technik 

  • Web-Entwicklung und App-Entwicklung
  • Bildverarbeitung
  • Computergrafik und Computeranimation
  • Medientechnik
  • Augmented Reality und Virtual Reality
  • Audiotechnik und Videotechnik
  • Interaktive Medien und Game Development
  • Visualisierung großer Datenmengen (Big Data)
  • Druckvorstufe

Mediengestaltung und Medienproduktion

  • Mediengestaltung und Medienpräsentation
  • Web- und Printdesign
  • Publizistisches Arbeiten und Print online
  • Mensch-Maschine-Kommunikation (z.B. Usability, UX Design)
  • Medienrecht

Sprache, BWL und Kommunikation

  • English for Media
  • Angewandte Betriebswirtschaftslehre
  • Öffentlichkeitsarbeit (PR) und Marketing

Akkreditierung

Der Studiengang Medieninformatik wurde 2016 durch die ASIIN reakkreditiert. Damit wird den Absolvent_innen des Studienganges der international anerkannte Abschluss Bachelor of Engineering (B. Eng.) verliehen.

Berufschancen

Frau am Mischpult

Einsatzmöglichkeiten unserer Absolventen

Die Absolvent_innen des dualen Studiums an der Berufsakademie Sachsen in Dresden können flexibel in der Softwareentwicklung und der Erstellung von Medienprodukten mit Hilfe moderner Computertechnik eingesetzt werden. Aufgrund ihrer Qualifikation finden sie in vielen betrieblichen Bereichen ein breites Betätigungsfeld, z. B.:

  • Web- und App-Entwicklung
  • klassische Softwareentwicklung
  • Produktion audiovisueller Medien
  • Erstellung interaktiver Visualisierungen
  • Game Development
  • Virtual Reality und Augmented Reality sowie
  • Marketing und PR

Studiendokumente

Von Studienordnung mit Modulhandbuch bis Prüfungsplan - alle aktuellen Dokumente für das Studium sind online verfügbar.

Kontakt - Studienrichtung Medieninformatik

Praxispartner

Praxispartner des Studiums an der Berufsakademie sind Unternehmen, die sich der Entwicklung medienbezogener Software oder mit der Erstellung von Medienprodukten mit Hilfe von Computertechnik beschäftigen, zum Beispiel Unternehmen aus den Bereichen Web- und App-Entwicklung, klassische Software-Entwicklung, Werbeagenturen, Druckverlage, Ton- und Filmstudios, Abteilungen für Öffentlichkeitsarbeit und Publikationen in größeren Firmen usw.

Freie Ausbildungsplätze 2021: 35

Eine starke Partnerschaft

Akademischen Fachkräftenachwuchs bedarfsgerecht im eigenen Haus qualifizieren

Da mach' ich halt was mit Medien?

Durch Aktivierung des Videos erfolgt eine Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Google Ireland Limited sowie gegebenenfalls eine Übermittlung in datenschutzrechtliche Drittländer. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzinformation.
Video abspielen

Gamer, Freaks, Klicki-Bunti-Nerds, Photoshop-Clicker oder Zweite-Klasse-Informatiker? Alles Klischees, die einem in den Sinn kommen könnten, wenn man Medieninformatik hört… Auch den Studierenden in der Studienrichtung Medieninformatik schlägt das ein oder andere Klischee um die Ohren.

Was damit gemeint ist, erfahren Sie in nebenstehendem Video.

Beim Klick auf das Video wird eine Verbindung mit einem Dienst von Google Ltd. hergestellt. Die dort geltenden Datenschutzbestimmungen können Sie unter policies.google.com einsehen.

Was genau macht man denn nun, wenn man im dualen Studium Medieninformatik studiert?

Medieninformatik ist eine Angewandte Informatik, also eine Variante des Informatikstudiums. Dementsprechend geht es in der Medieninformatik auch um die Grundlagen der Informatik, z.B. Programmierung, Softwaretechnik und Datenbanken sowie naturwissenschaftliche Grundlagen, beispielsweise Algebra und Analysis. Selbstverständlich spielen medienbezogene Studieninhalte ebenfalls eine wichtige Rolle. So gibt es Module zu Themenfeldern wie Web- und App-Entwicklung, Computergrafik, Game Development, AR/VR, Informationsvisualisierung und Medientechnik. Hinzu kommen Module zu gestalterischen Aspekten und zur Medienproduktion – angefangen von Mediengestaltung und Design über publizistisches Arbeiten und Medienrecht bis hin zur Mensch-Maschine-Kommunikation.

Ab dem 5. August und den nachfolgenden Wochen geben wir spannende Einblicke in das duale Studium Medieninformatik, stellen Fach- und Studieninhalte, Projekte, Praxispartner und Gesichter des Studiengangs vor. Seien Sie gespannt, mit was sich angehende und graduierteMedieninformatiker*innen so beschäftigen und, was das duale Studium in Dresden zu bieten hat!

Ob Studienprojekt, kompetenter Praxispartner, Forschungsinteressent oder Absolvent/in des Studiengangs - nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf, wenn Sie Ihre Projekte vorstellen möchten.

Studieninteressierte sind herzlich eingeladen, sich persönlich bei uns zum Studium beraten zu lassen.

https://www.tag24.de/anzeige/ba-berufsakademie-dresden-klischees-auf-duales-studium-medieninformatik-2022258

Beim Klick auf den Link wird eine Verbindung mit einem Dienst von TAG24 NEWS Deutschland GmbH hergestellt. Die dort geltenden Datenschutzbestimmungen können Sie unter www.tag24.de/content/datenschutz einsehen.

 

Testimonials - Stimmen zum Studium

Marketing, Öffentlichkeitsarbeit und Design

Claudia Döring

Claudia Döring_Matrikel 2012

„Für mich war schon während des Studiums klar, dass ich niemals eine Programmiererin werden würde. Aber dank der Vielseitigkeit des Medieninformatik-Studiums konnte ich meine Grafikkenntnisse aus meiner Ausbildung um das Wissen des Marketings (inkl. Öffentlichkeitsarbeit, Social Media, Suchmaschinenoptimierung) erweitern. 

Ohne dem Medieninformatik-Studium an der BA Dresden wäre meine Selbstständigkeit undenkbar gewesen. Zwar habe ich in meiner Selbstständigkeit als Buch- und Grafikdesignerin auf den ersten Blick nicht mehr viel mit der Medieninformatik zu tun, aber beim zweiten Blick steckt doch sehr viel dieses Bereichs in meinem Unternehmen. Durch das Studium kann ich u.a. meine Website inkl. Shop selbstständig erstellen und pflegen und meine eigenen digitalen Prozesse und Automatismen erstellen.

Dank meines Praxispartners habe ich viele Einblicke in das Marketing und die Öffentlichkeitsarbeit von kulturellen Vereinen und Unternehmen erhalten, die meine berufliche Laufbahn nachhaltig geprägt haben.

Der Kontakt zum Studiengang ist nie ganz abgerissen. Während ich zwischendurch meine beruflichen Erfahrungen als Gast in Vorlesungen weitergeben konnte, unterrichte ich mittlerweile selbst als Honorardozentin Web- und Printdesign im 3. Semester.“

Claudia Döring ist gelernte Grafikerin und hat von 2012-2015 Medieninformatik an der BA in Dresden studiert. Nach ihrem Studium hat es Claudia Döring wieder in ihre Heimatstadt Görlitz zurück gezogen, wo sie in verschiedenen Unternehmen in der Öffentlichkeitsarbeit gearbeitet, so z.B. am Gerhart-Hauptmann-Theater in Görlitz. Seit 2017 hat sie nebenberuflich eine Selbständigkeit aufgebaut, die sie seit März 2021 als www.fraeuleinartista.de in Vollzeit ausübt. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt dabei in Buch- und Grafikdesign, wobei sie auch individuelle handgefertigte Produkte wie einen nachhaltigen Planner entwickelt hat. Claudia Döring engagiert sich darüber hinaus in verschiedenen Vereinen der Region und gibt dort ihr Wissen ehrenamtlich weiter. Seit 2019 lehrt sie zudem als nebenberufliche Dozentin in der Studienrichtung Medieninformatik das Modul "Web- und Printdesign".

Head of Corporate Media Production

"Ich hatte zunächst ein Studium an der Universität aufgenommen, aber merkte schnell, dass mir das praktische Umsetzen für mich deutlich wichtiger war als reine Theorie. Nach längerer Überlegung habe ich mich dann entschlossen, zu einem dualen Studium an die Berufsakademie zu wechseln. Das Studium hier war für mich die ideale Mischung aus Wissenschaft und Praxis. Zudem habe ich während des gesamten Studiums vom Praxispartner eine Vergütung gezahlt bekommen und somit gleich noch Geld verdient."

Christian Bachmann, Absolvent der Studienrichtung Medieninformatik | Nach seinem dualen Studium war Christian Bachmann zunächst als Freelancer im Bereich Videoproduktion sowie als Technischer Leiter Transcoding, CTO in Berlin angestellt. Zwei Jahre nach seinem Abschluss arbeitete er dann als Video Producer bei der Sächsischen Zeitung GmbH und übernahm schließlich die Leitung der Videoproduktion bei der DDV Media. Seine Aufgaben umfassten die Planung, Konzeption, Koordination und Umsetzung kommerzieller Videoproduktionen und Podcasts für die DDV Mediengruppe: Imagefilme, Eventfilme, Produktvideos, Social Media Clips, Kinospots und mehr.
Auch die Produktion von VR-, 360°- oder auch AR-Inhalten sowie (Event-)Livestreams gehören zu Christians Portfolio, ebenso wie die Entwicklung von Social Media Kampagnen. In dieser Funktion betreute er auch duale Studierende der Medieninformatik bei dem Praxispartner der Berufsakademie in Dresden. Seit 2021 ist er als Head of Media Production bei der karriere tutor GmbH in Leipzig tätig. Neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit coacht Christian Bachmann zum Beispiel zum Thema Videoproduktion für die Unternehmenskommunikation.

Praxisnah, gute Strukturierung und persönliche Studienatmosphäre

Jacob Kraus

Jacob Kraus_Matrikel 2019

"Da ich mich nicht zu den Personen zähle, die theoretischen und trockenen Lehrstoff allzu gut verinnerlichen können, habe ich mich entschieden ein Duales Studium anzugehen. Die praktische Anwendung des erlernten Wissens bei meinem Ausbildungspartner hilft mir dabei, Inhalte besser zu verstehen und zu festigen. Der vierteljährliche Wechsel zwischen Praxis- und Theoriephase sorgt für eine willkommene Abwechslung in meinen Alltag. Das Studieren an der Berufsakademie ist im Vergleich zu den meisten Universitäten sehr strukturiert und persönlich. Dabei schätze ich vor allem die überschaubare Größe der Seminargruppen und das angenehme Verhältnis zwischen dieser und den Profs, die immer ein offenes Ohr haben. Neben den guten Chancen auf eine Übernahme durch den Praxispartner nach der Beendigung des Studiums, ist es für mich ein gutes Gefühl sich das Studentenleben dank der Vergütung selbst finanzieren zu können."

Jacob Kraus studiert seit 2019 Medieninformatik an der Berufsakademie in Dresden.

Von Mini zu Maxi

Mai Gutmann (Copyright: Adam Friedauer)

Maxi Gutmann_Matrikel 2018

"Hi, ich bin Maxi und studiere Medieninformatik im 6. Semester. Ich bin mit meinem Studium nun fast am Ende angelangt. Ich kann nur sagen, dass ich die Medieninformatik definitiv interessant finde und mich erneut dafür entscheiden würde, wenn ich nochmal eine Wahl treffen müsste. Ich habe in meiner Studienzeit sehr viel Neues kennengelernt und durch die Praxis mich selbst persönlich auch weiterentwickelt. Als ich angefangen habe, war ich ein eher schüchternes und ruhiges Mädchen. Nun stand ich bereits mehrmals vor der Kamera, beispielsweise für die digitalen Laborrundgänge hier bei der Berufsakademie und habe Einblick in ganz viele verschiedene Branchen erhalten. Für mich persönlich hat sich die Videobranche als besonders interessant herausgestellt. Durch das duale Studium habe ich die Chance erhalten, herauszufinden was für mich persönlich funktioniert und was nicht. Ich habe zum Teil schon kleine Leitungsaufgaben übernehmen dürfen. Gerade dies ist einfach ein enormer Vorteil. Ich kann mit meinen 21 Jahren einen fertigen Bachelorabschluss sowie Arbeitserfahrung in dem Bereich aufweisen, in dem ich später arbeiten möchte. Das kann nicht jeder in dem Alter behaupten."

Maxi Gutmann schließt 2021 ihr duales Studium Medieninformatik an der Berufsakademie Dresden ab. Ihr Praxispartner ist die DDV Media in Dresden.

Journalismus und Webentwickung als perfekte Symbiose

Patrick_Matrikel 2018

"Als ehemaliger Student im Bereich Journalismus  habe ich bereits einige Jahre berufliche Erfahrung als Redakteur im Bereich Rundfunk und Print gesammelt. Das BA Studium in Medieninformatik in Dresden ist für mich persönlich der logische nächste Schritt, um meine eigenen Visionen online umzusetzen. Durch die Arbeit für mein Praxisunternehmen und die Vorlesungen an der BA Dresden habe ich nun alle nötigen Skills gesammelt, um meinen ehemaligen Beruf mit dem Neuen zu vereinen: Als Webentwickler komplette Seiten inklusive der Texte selbstständig und professionell zu bauen.

Mit einer Absolventin für Medieninformatik an der BA Dresden und einer Texterin bin ich derzeit privat am Aufbau eines großen Infoportals, welches spätestens Ende diesen Jahres fertig sein soll. Dass ich dabei jeden Schritt von der Frontend- und Backend-Programmierung bis hin zum Schreiben der Texte persönlich mitgestalten und begleiten kann, ist ein großartiges Gefühl. Das Studium hat mich bestens dafür gewappnet, als Webentwickler  professionell zu arbeiten und hier meine beruflichen Träume zu erreichen."

Patrick studiert im 6. Semester Medieninformatik an der Berufsakademie in Dresden.

Studieren Ü40

Kirsten Johannes Lassig

Kirsten Johannes Lassig_Matrikel 2018

"Ich hätte es nicht erwartet. Mir schlägt eine Welle der Bewunderung entgegen, als ich mein Vorhaben, erneut zu studieren, in meinem sozialen Umfeld streue. Ich bin zu diesem Zeitpunkt 44 Jahre alt, habe einen Job, eine Familie. Letztere habe ich auch heute noch. Alles andere gerät von da an aus den Fugen.

Ich habe in meinem Leben schon studiert. Ich meinte daher, die Situation einschätzen zu können. Weit gefehlt. Ich hatte den Faktor Zeit außer Acht gelassen. Das ist dem geschuldet, dass man sich mit Anfang 40 nicht wirklich alt fühlt. Man meint erwachsen, reif, erfahren – aber nie zu alt für etwas zu sein.

Womit ich nicht rechnete: Ich lerne nicht mehr so schnell auswendig. Mir fehlt die Nähe zu meinem Abitur. Ich muss Vieles noch einmal vom Grunde auf lernen. Ich habe effektiv weniger Zeit, da ich Verantwortung meiner Familie gegenüber habe. Ich muss mich finanziell zusammenreißen.

Mittlerweile denke ich über meine Bewunderer, dass sie doch keine Ahnung davon haben, was es bedeutet, mit Ü40 zu studieren. Ich stehe nun kurz vor dem Abschluss meines Studiums. Bald ist es geschafft und der Schleier der positiv verklärenden Erinnerung wird sich hoffentlich über diese 3 Jahre legen."

Kirsten Johannes Lassig schließt sein duales Studium Medieninformatik im September 2021 ab.

Das Hobby zum Beruf machen

Cora Vanessa Stokowsky

Cora Vanessa Stokowsky_Matrikel 2020

"In meiner Schulzeit gehörten zeichnen und fotografieren neben anderen Hobbys zu meiner Freizeitbeschäftigung - am besten in Verbindung mit Computer und Programmierung. Daraus entstand der Wunsch, mein Hobby zum Beruf zu machen.

Auf den Internetseiten der BA fand ich Informationen zum dualen Studium. Das Studium hat für mich die Vorteile, dass ich das theoretische Wissen zeitnah in der Praxis ausprobieren, anwenden und vertiefen kann und auch neue Themen kennenlerne, die den Einstieg in die Theorie etwas vereinfachen. Ein weiterer Vorteil ist, dass ich mich auf Grund der Vergütung vollständig auf mein Studium konzentrieren kann.
Beim Tag der offenen Hochschule 2020 besuchte ich die Informationsvorlesung, die meine Entscheidung noch einmal verstärkte. Im Anschluss kam ich mit Firmen ins Gespräch. So lernte ich dort die Firma Sandstorm kennen. Meine Fragen wurden beantwortet und am Ende ich ging ich mit einem Probearbeitstermin nach Hause. Heute gehöre ich zum Sandstorm-Team. In der "Coronazeit" mit vielen Onlinevorlesungen und nicht einfachen Studienbedingungen kann ich mich immer an meinen Praxispartner wenden und bekomme Hilfe und Unterstützung. Fast ein Jahr an der BA und es immer noch die richtige Entscheidung."

Cora Vanessa studiert seit Oktober 2020 Medieninformatik dual an der Berufsakademie Sachsen in Dresden.

Ansprechpartner

Prof. Dr. rer. nat. Arnd Vitzthum

Studienrichtungsleiter Medieninformatik

Standort Dresden

Telefon +49 351 44722-704
Fax +49 351 44722-299
E-Mail E-Mail schreiben
Raum 2.221

Paulina Hackenberger

Verwaltungsangestellte

Standort Dresden

Telefon +49 351 44722-530
Fax +49 351 44722-299
E-Mail E-Mail schreiben
Raum 2.231
Copyright © 2021 Berufsakademie Sachsen, Alle Rechte vorbehalten ImpressumDatenschutzerklärungBarrierefreiheitserklärung Privatsphäre Einstellungen
Das Studium an der Berufsakademie Sachsen wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.