Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
cc_accessibilityCookie für bessere Zugänglichkeit1 Tag
Name Verwendung Laufzeit
_pk_idMatomo13 Monate
_pk_refMatomo6 Monate
_pk_sesMatomo30 Minuten
_pk_cvarMatomo30 Minuten
_pk_hsrMatomo30 Minuten
_pk_testcookieMatomoEnde der Sitzung
zum Hauptinhalt (Navigation überspringen)
Logo: Studieren im Markt

Ausgewählte studentische Projekte

MI-Magazin 2021

Publizistisches Arbeiten

Im Zuge des Moduls "Publizistisches Arbeiten" erlernen Studierende der Medieninformatik im letzten Studienjahr u.a. die wesentlichen Arbeitstechniken und Darstellungsformen des „schreibenden“ Publizisten. Zur praktischen Anwendung kommt dieser Kompetenzerwerb in der Redaktion eines Magazins zur Studienrichtung unter Anleitung und Betreuung des Dozenten Dr. Rode.

"Um das Schreiben von Texten zu üben, entstanden im Rahmen einer praktischen Übung von den Studierenden je ein Fachartikel zu verschiedenen Themen, z.B. Technik, Studium und Unternehmensführung. Aus diesen Artikeln wurde dann von der Redaktion eine Broschüre zusammengestellt, um die Artikel in einer schönen Form zu präsentieren.", so Sebastian Walther, Mitglied der Redaktionsleitung.

Fadi Azzam, ebenso Mitglied der Redaktionsleitung, berichtet über die technische Umsetzung: "Der Fokus unserer Arbeit lag auf der einfachen Lesbarkeit mit klarer Sprache zur Vermittlung aller wichtigen Informationen. Wir entschieden, dass jeder Artikel mindestes ein Bild bzw. Graphik mit entsprechender Qualität und druckfähigen Auflösung unter Beachtung der Urheberrechte beinhalten muss. "

Das fertige Ergebnis des MI-Magazins mit spannenden Beiträgen rund um die Medieninformatik:

  • duales Studium,
  • moderne Technologien wie Ambient Computing und Künstliche Intelligenz,
  • Anwendungsentwicklung (u.a. Website- oder Videospielentwicklung) und
  • Kommunikation und Unternehmensentwicklung in der Branche

ist unter nebenstehend in Vollversion zum Download verfügbar.

„Office Jumper“

Johannes Kirsten Lassig studiert im 6. Semester Medieninformatik:

"Medieninformatik ist ein weites Feld. Zum Tätigkeitsbereich eines Medieninformatikers kursieren in der Öffentlichkeit vielfältige Vorstellungen. Aber letztlich wird es fast immer auf das Erstellen von Websites heruntergebrochen. Dem ist aber nicht so. Um diesen Beruf ein wenig besser fassen zu können, stelle ich kurz unser aktuelles Studienprojekt im 6. Semester vor: Im Zuge des Moduls „Projektmanagement“ kreieren wir in einem kleinen Team von 6 Studenten ein 2D Jump and Run Spiel namens „Office Jumper“. Unsere Arbeit organisieren wir nach dem SCRUM-Modell. Für die Entwicklung nutzen wir Unity - eine Laufzeit- und Entwicklungsumgebung für Spiele. Die Grafischen Elemente erstellen wir in Affinity Designer, einem Pendant zu Adobe Illustrator. Aktionen und Verhaltensdefinitionen entwickeln wir in der Programmiersprache C# (C sharp). 

Das klingt komplizierter als es ist. Jeder von uns hat Aufgaben übernommen, die einem liegen. Und dass nicht alles immer so läuft wie es geplant ist, ist nicht schlimm, sondern notwendig, um zu lernen.

Was das Wichtigste ist, dass es Spaß macht! Und das tut es. Medieninformatik rockt!"

Foto: Office Jumper - Kirsten J. Lassig

Heat

(c) Dominic Schulze

Schulze, Dominic: Team Lead, Artist Löwe, Torsten: Artist Daus, Christian: Programmierer Bieger, Georg: Programmierer

Heat ist ein Virtual Reality Spiel, in dem der Spieler Wärme und Kälte manipulieren kann, um das verlassene Landhaus seiner Großmutter von Eis zu befreien. Wir entwickeln derzeit für die HTC Vive und nutzen einen Greenscreen, um den Spieler für Videostreams in der virtuellen Umgebung darstellen zu können.

Weitere Informationen: Projektbeschreibung (PDF 62 kB) 

Interaktive Medien, 5.Semester (Medieninformatik)
Betreuer: Prof. Dr. rer. nat. Arnd Vitzthum (Studienrichtungsleiter Medieninformatik)

Trailer Projekt Heat

NBeached

Andre Wachsmuth, Philipp Weber und David Heik

Bei diesem umfangreichen und witzigen 3D-Rollenspiel, welches von Studierenden der Matrikel 2015 in der Lehrveranstaltung Interaktive Medien/Game Development entwickelt wurde, muss der Spieler der Hauptfigur (einem gestrandeten Eichhörnchen!) helfen, einer (gar nicht so) einsamen Insel zu entkommen. Hierfür sind zahlreiche Quests zu lösen.

Girlsday 2015

Dieser Videobeitrag zum Girlsday 2015 an der BA Dresden wurde von unseren Studenten Christian Parthum, Florian Wendel und Jan Reyer erstellt.


Mensch-Ärgere-Dich-Nicht

Isabel Benkert, Susann Haase, Matthias Schmidt, Philipp Rotzsch und Sten Anderßen

In der Lehrveranstaltung Interaktive Medien im 5. Semester des Immatrikulationsjahrgangs 2013 wurden in kleinen studentischen Teams erneut 3D-Spiele entwickelt. Unter anderem entstand dabei eine sehr gelungene Fassung des Brettspiel-Klassikers Mensch-Ärgere-Dich-Nicht.

Gartenzwerge-Shop

Xaver Schreiber, Benjamin Brandt, Steve Kuntze, Christoph Broeckmann

In der Lehrveranstaltung Softwaretechnik im 4. Semester wurden prototypisch in kleinen Projektgruppen verschiedene Web-Shops entwickelt. Eines der gelungenen Beispiele ist der Gartenzwerge-Shop.

Grand Theft Parking

Beatrix Förster, Samuel Rau, Reimar Panzner, Markus Kaden

Grand Theft Parking entstand im Rahmen der Lehrveranstaltung Interaktive Medien. Es handelt sich um ein Spiel, dessen Ziel es ist, bis zum Vorlesungsbeginn einen Parkplatz in der Nähe der BA zu finden.


appio

Manuela Stahr, Raik Syring, Reimar Panzner, Markus Kaden, Stefan Tomalak

appio ist ein fiktives Unternehmen, welches im Rahmen des Medienprojektes im 6. Semester entstand. Inhalt des Projekts war neben der Umsetzung eines Webauftritts für das Unternehmen auch die Erstellung eines Softwareproduktes (BApp) für einen Kunden, welcher durch den Dozenten der Lehrveranstaltung verkörpert wurde.

Multi-Touch-Table

Christian Schramm, Amelie Neugebauer, Marie-Luise Schmidt, Tobias Dietrich u.a.

Der Multi-Touch-Table entstand im Rahmen der Lehrveranstaltung Interaktive Medien im fünften Semester. Der interaktive Tisch mit Multi-Touch-Steuerung wurde von den Projektteilnehmern selbst gebaut. Außerdem wurde der Tisch mit der passenden Betriebssoftware ausgerüstet, um Multi-Touch-fähige Anwendungen zu realisieren. Zu Demonstrationszwecken wurden zwei kleine Spiele mit Touch-Steuerung implementiert.

Copyright © 2022 Berufsakademie Sachsen, Alle Rechte vorbehalten ImpressumDatenschutzerklärungBarrierefreiheitserklärung Privatsphäre Einstellungen
Das Studium an der Berufsakademie Sachsen wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.